Kategorie-Archiv: Espresso

Siebträger: So schnell hat man die Kosten rein.

Von der Nespresso zum Siebträger
Ich bin seit dem Jahr 2008 auf den Espresso Geschmack gekommen. Anfänglich wusste ich sofort, dass es kein normaler Filter-Kaffee sein sollte, sondern wirklich Espresso, der unter hohen Druck extrahiert wird. Letztendlich bin ich über die Kapselmaschinen von Dolce Gusto zur Nespressomaschine gekommen.

Doch schon bald wollte ich mehr:

Ich mochte selber bestimmen können, welches Kaffeepulver ich nutze, wollte mehr und mehr mit Milchschaum Espresso Getränken Arbeiten, wollte selber zu einem günstigen Preis Kaffeebohnen beziehen und nicht die finanzielle Angst bekommen, wenn ich mal mehr als vier Kaffeegäste habe.

Als erstes zog ich die nachfüllbaren Nespresso Kapseln in Betracht. Doch dafür hätte ich mir auch eine Mühle kaufen müssen, damit ich meine individuell ausgewählten Bohnen frisch mahlen könnte. Zudem ist es ebenfalls eine ganz schöne Sauerei und das Ergebnis kommt nicht an die originalen Nespressokapseln heran. Spätestens zu diesen Zeitpunkt habe ich mir gesagt: Ich kaufe mir gleich etwas Richtiges, das lange hält, tausendmal nachhaltiger und fairer ist, als die Maschinen von Nestle. Über meine Gründe hierfür könnt ihr Euch in meinen älteren Posts belesen.

Ich habe mich daher mit den Einsteigersiebträgermaschinen befasst und mich wegen des guten Angebots für die Rancilio Silvia entschieden. Seit Dezember 2012 habe ich meine Siebträger Maschine nun im Einsatz und muss sagen, dass ich staune, wie schnell sich die hohen Anschaffungskosten wieder relativiert haben.

Bildschirmfoto 2013-08-27 um 11.24.21

Meine Kostenaufstellung
Ich möchte hier in Zahlen den den Wechsel von meiner Nespressomaschine zum Siebträger dargestellen: Daher habe ich auch den Erlös aus den Verkauf der Nespressomaschine, samt Zubehör, mit gegengerechnet.

Weiterhin bin ich davon ausgegangen, dass ich in meinen Single-Haushalt pro Tag im Durschnitt 2 Espresso beziehe. Dies würde bei Nespresso ca. 2 x 0,37 Euro kosten. Dadurch komme ich auf einen Kapselpreis von 22,57 Euro Pro Monat. Diesen Preis kann ich nun etwas drücken, da ich nun die Möglichkeit habe, ganze Espresso Bohnen kaufen zu können. Um einen einfachen Espresso (Solo Espresso) mit den Siebträger zu beziehen, benötigt man ca. 7 Gramm Kaffeemehl.

Pro Monat ergibt dies für meinen Verbrauch etwa 420 Gramm an Bohnenbedarf. Aufgerundet wegen des Totvolumen der Kaffeemühle müsste ich ca. 500 Gramm Bohnen kaufen. Bei Hochwertigen Bohnen bezahle ich ca. 13 Euro für die Menge (26 Euro pro Kilo).

FAZIT: Schon bei den geringen Tassenbedarf von 2 Espresso pro Tag spart man pro Monat ca. 10 Euro gegenüber den Kapselpreisen. Der „Spareffekt“ wird aber noch größere, um so mehr Espresso am tag bezogen werden. Ich habe daher drei Rechenbeispiele durchgeführt:

Bildschirmfoto 2013-08-27 um 11.26.10

Beispiel Single Haushalt – Durchschnittlich2  Espresso Pro Tag

14.10.2012 100,00 € Verkauf der Nespresso Maschine Citiz und Milk
18.10.2012 58,70 € Verkauf Rest-Kapseln
28.10.2012 -628,47 € Maschine, Rocky und Basis
28.10.2012 -151,37 € Zubehör (Tassen, Reiniger)
28.10.2012 -45,00 € Tamper
28.10.2012 -23,97 € Tassen
28.10.2012 -108,00 € Zubehör
06.11.2012 -31,96 € Siebe
12.11.2012 -14,99 € Waage
25.12.2011 25,45 € Verkauf Illy Tassen
Gesamtausgaben -819,61 €
Bohnenberechnung 2,00 Espresso Pro Tag
22,20 € Kapselkosten Pro Monat
420,00 Benötigte Kaffeemenge in Gramm
26,00 € Kosten Caffebohnen pro 1000 Gramm
10,92 € Kosten Pro Monat Cafe
11,28 € Monatliches Ersparnis Kapselkosten
135,36 € Jährliches Ersparnis
Gesamtausgaben -819,61 €
Kosten nach 1. Jahr -684,25 €
Kosten nach 2. Jahr -548,89 €
Kosten nach 3. Jahr -413,53 €
Kosten nach 4. Jahr -278,17 €
Kosten nach 5. Jahr -142,81 €
Kosten nach 6. Jahr -7,45 €
Kosten nach 7. Jahr 127,91 €

Beispiel Zwei-Personen-Haushalt  – Durchschnittlich 4 Espresso Pro Tag

14.10.2012 100,00 € Verkauf der Nespresso Maschine Citiz und Milk
18.10.2012 58,70 € Verkauf Rest-Kapseln
28.10.2012 -628,47 € Maschine, Rocky und Basis
28.10.2012 -151,37 € Zubehör (Tassen, Reiniger)
28.10.2012 -45,00 € Tamper
28.10.2012 -23,97 € Tassen
28.10.2012 -108,00 € Zubehör
06.11.2012 -31,96 € Siebe
12.11.2012 -14,99 € Waage
25.12.2011 25,45 € Verkauf Illy Tassen
Gesamtausgaben -819,61 €
Bohnenberechnung 4,00 Espresso Pro Tag
44,40 € Kapselkosten Pro Monat
840,00 Benötigte Kaffeemenge in Gramm
26,00 € Kosten Caffebohnen pro 1000 Gramm
21,84 € Kosten Pro Monat Cafe
22,56 € Monatliches Ersparnis Kapselkosten
270,72 € Jährliches Ersparnis
Gesamtausgaben -819,61 €
Kosten nach 1. Jahr -548,89 €
Kosten nach 2. Jahr -278,17 €
Kosten nach 3. Jahr -7,45 €
Kosten nach 4. Jahr 263,27 €
Kosten nach 5. Jahr 533,99 €
Kosten nach 6. Jahr 804,71 €
Kosten nach 7. Jahr 1.075,43 €

Beispiel Espressoliebhaber-Hauhalt  – Durchschnittlich 8 Espresso Pro Tag

14.10.2012 100,00 € Verkauf der Nespresso Maschine Citiz und Milk
18.10.2012 58,70 € Verkauf Rest-Kapseln
28.10.2012 -628,47 € Maschine, Rocky und Basis
28.10.2012 -151,37 € Zubehör (Tassen, Reiniger)
28.10.2012 -45,00 € Tamper
28.10.2012 -23,97 € Tassen
28.10.2012 -108,00 € Zubehör
06.11.2012 -31,96 € Siebe
12.11.2012 -14,99 € Waage
25.12.2011 25,45 € Verkauf Illy Tassen
Gesamtausgaben -819,61 €
Bohnenberechnung 8,00 Espresso Pro Tag
88,80 € Kapselkosten Pro Monat
1.680,00 Benötigte Kaffeemenge in Gramm
26,00 € Kosten Caffebohnen pro 1000 Gramm
43,68 € Kosten Pro Monat Cafe
45,12 € Monatliches Ersparnis Kapselkosten
541,44 € Jährliches Ersparnis
Gesamtausgaben -819,61 €
Kosten nach 1. Jahr -278,17 €
Kosten nach 2. Jahr 263,27 €
Kosten nach 3. Jahr 804,71 €
Kosten nach 4. Jahr 1.346,15 €
Kosten nach 5. Jahr 1.887,59 €
Kosten nach 6. Jahr 2.429,03 €
Kosten nach 7. Jahr 2.970,47 €

Bildschirmfoto 2013-08-27 um 11.23.24

Fazit

  • Eine Siebträgermaschine ist definitiv eine Langfristige Investition. Man kann sie leider nicht all zu schnell im zwei Espresso Pro Tag Haushalt abschreiben.
  • Je mehr Personen im Haushalt Espresso Trinker sind, um so größer wir das Gesamtersparnis. Man hat dadurch die hohen Anschaffungskosten sehr schnell rein.
  • Neben allen Zahlenspielerein gilt jedoch eines: Bei der Berechnung ist weder das Ritual, noch die emotionale-, noch die Geschmacksseite bzw. Nachhaltigkeit mit eingerechnet. Würde man diese Fakten gegenrechnen, so würde die Maschine bereits nach einem Jahr abgeschrieben sein.
  • Persönlich habe ich den Vorteil,  dass ich wöchentlich kostenlose Bohnen von meinem Arbeitgeber (Amerikanische Kaffeehauskette)  bekomme. Dadurch ist für mich der Umstieg auf die Maschine sehr wirtschaftlich.
markiert , , , , , , , , , , , , , ,

Vorsorge gegen Rost an der Rancilio Silvia

Das Problem
Die Silvia gibt überschüssiges Wasser z.B. bei zu Hohen Druck oder beim Rückspülen über das Rückspühlventil in die Auffangschale ab. Das Problem dabei ist jedoch, dass Wasser dabei neben die Schale laufen kann. Einmal liegt dies am kontruktionsbedingten zu großen Abstand zwischen dem Auslass des Rücklaufventils und der Auffangschale. Weiterhin kann es aber auch sein, dass die Schale nicht korrekt hinten in dem Rahmen sitzt. Dadurch ergibt sich ebenfalls ein Spalt.

Entgegen dem Gehäuse ist der Rahmen der Rancilio nicht aus verzingten Material oder Edelstahl gefehrtigt. Das Metall ist lediglich durch schwarzen Lack geschützt. Der Schutz durch selbigen ist jedoch sehr gering und viele Nutzer klagen über einen all zu schnellen Rostansatz (teilweise schon innerhalb des ersten Betriebsjahres).

Mögliche Lösung

1. Man kann durch einen aufgesteckten Schlauch die Länge des Auslaufes verlängern und so den Abstand zur Wanne verkleinern.

2. Durch Filzgleiter kann man die Wanne etwas höher setzten. Dadurch verringert man zum einen den Abstand selbiger zum Auslauf, weiterhin dämpft man die Vibrationsbedingten Geräusche der Maschine ab.

3. Den Spalt im Rahmen am Auslaufrohr kann man mit Silikon abdichten.

4. Durch einen Bleistift, welchen man vor die Schale in den Rahmen legt, kann man erreichen, dass die Wanne schön eng an den Rahmen sitzt und so möglichst viel Wasser auffängt.

Meine Lösung

Vorerst habe ich etwas unschön mit Silikon die gefährdete Stelle versiegelt. Mich stört es nicht, da die Region durch die Gehäuseteile später abgedeckt werden. Weiterhin werde ich mir wohl einen kleinen Flexschlauch besorgen und Filzpuffer. Auf die Schnelle habe ich aber erst einmal nur die Silikon und Bleistift Methode angewendet.

IMG_3239 IMG_3234

markiert , , , , , , , , , , ,

Vorsorge gegen Rost an der Rancilio Silvia

Das Problem
Die Silvia gibt überschüssiges Wasser z.B. bei zu Hohen Druck oder beim Rückspülen über das Rückspühlventil in die Auffangschale ab. Das Problem dabei ist jedoch, dass Wasser dabei neben die Schale laufen kann. Einmal liegt dies am kontruktionsbedingten zu großen Abstand zwischen dem Auslass des Rücklaufventils und der Auffangschale. Weiterhin kann es aber auch sein, dass die Schale nicht korrekt hinten in dem Rahmen sitzt. Dadurch ergibt sich ebenfalls ein Spalt.

Entgegen dem Gehäuse ist der Rahmen der Rancilio nicht aus verzingten Material oder Edelstahl gefehrtigt. Das Metall ist lediglich durch schwarzen Lack geschützt. Der Schutz durch selbigen ist jedoch sehr gering und viele Nutzer klagen über einen all zu schnellen Rostansatz (teilweise schon innerhalb des ersten Betriebsjahres).

Mögliche Lösung

1. Man kann durch einen aufgesteckten Schlauch die Länge des Auslaufes verlängern und so den Abstand zur Wanne verkleinern.

2. Durch Filzgleiter kann man die Wanne etwas höher setzten. Dadurch verringert man zum einen den Abstand selbiger zum Auslauf, weiterhin dämpft man die Vibrationsbedingten Geräusche der Maschine ab.

3. Den Spalt im Rahmen am Auslaufrohr kann man mit Silikon abdichten.

4. Durch einen Bleistift, welchen man vor die Schale in den Rahmen legt, kann man erreichen, dass die Wanne schön eng an den Rahmen sitzt und so möglichst viel Wasser auffängt.

Meine Lösung

Vorerst habe ich etwas unschön mit Silikon die gefährdete Stelle versiegelt. Mich stört es nicht, da die Region durch die Gehäuseteile später abgedeckt werden. Weiterhin werde ich mir wohl einen kleinen Flexschlauch besorgen und Filzpuffer. Auf die Schnelle habe ich aber erst einmal nur die Silikon und Bleistift Methode angewendet.

IMG_3239 IMG_3234

markiert , , , , , , , , , , ,

Der perfekte Espresso: Saubere Mühle

Schmeckt frisch gemahlener Cafe wirklich besser?
Zum perfekten Espresso gehört frisch gemahlener Cafe. Das versteht sich von selbst und ich möchte nur kurz noch einmal erläutern, wieso die frische Bohne besser schmeckt:

Das Aroma

Nur kurze Zeit nach dem Rösten verliert Kaffee sein Aroma. Dazu trägt der Kontakt mit Luft, Feuchtigkeit und Licht bei. Selbst in Bohnentaschen, welche ein Aromaventil haben, ist dieser natürlich Prozess des fade werdens nicht aufzuhalten. Kaffe sollte daher spätestens nach 1,5 Monaten nach der Röstung aufgebraucht werden.

Der Prozess des Verfliegens von Aroma wird natürlich um so mehr beschleunigt, je mehr Angriffsfläche der Kaffee für die Luft bietet. Bohnen haben im Gegensatz zu gemahlenen Kaffe eine wesentlich kleinere Oberfläche und behalten länger ihre Frische und das Aroma.

Der Geschmack 

Mit den Schwinden von Aromen verliert der Kaffee auch an Geschmack. Das Doppel Frisch steht für Geschmack: Frisch geröstet und frisch gemahlen. Dann schmeckt der Kaffee am besten. Ein Indikator für dieses Doppelfrisch ist der Schaum auf den Kaffee bzw. das Crema auf dem Espresso. (Quelle Green Cup)

Bildschirmfoto 2013-06-15 um 16.45.12

Welche Mühle solls denn sein?
Zur Espressomaschine gehört also immer auch eine geeignete Mühle mit Scheibenmahlwerk, da hier ein gleichmäßigeres und qualitatives Mahlergebnis zu erwarten ist. Persönlich benutze ich die Rancilio Rocky, welche im 300 Euro Preissegment ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis hat. Wenn man einen engeren finanziellen Rahmen hat, dann ist die Graef CM80 eine deale Einsteigermühle, welche im Gegensatz zur preisintensiven Rocky ein Kegelmahlwerk einsetzt.

Sauber gemahlen muss aber auch sein
Kaffeebohnen besitzen Öle und Fette, welches sich auch an den Maschinen absetzt. Mit der Zeit bewirken die vergrusteten Fette eine negative Beeinflussung des Geschmacks. Bei Maschinen nutzt man daher regelmäßig Kaffeefettlöser zur Reinigung. Bei Mühlen gibt es ebenfalls hartnäckige Ablagerung.

Daher sollte die Mühle auch regelmäßig gereinigt werden. Es gibt unterschiedliche Verfahren: Der eine öffnet seine Mühle regelmäßig und reinigt das Mahlwerk mechanisch mit bürsten. Weiterhin gibt es auch manchen Kaffeefreund, welche ungekochte Reiskörner mahlen. Die Reiskörner sollen einmal mechanisch das Mahlwerk reinigen und besitzen Angeblich die Fähigkeit, auch Öle und Fette zu binden. Einige Stimmen im Netz warnen aber auch vor Reis, der angeblich das Mahlwerk zu schnell „Stumpf“ machen soll.

Weiterhin gibt es auch die einfache Möglichkeit, dass man spezielle Mühlenreiniger benutzt. So sind zum Beispiel die Urnex Grindz. Das Granulat besteht aus lebensmittelechten Naturstoffen und hinterlässt keine Gesundheits- oder Geschmacksschädigenden Rückstände in der Mühle.

Insgesamt habe ich mich nach dem Studium der Reinigungsmethoden (es gibt hier echt viele Diskussionen zum Thema) für die Methode mit den Grindz entschieden. ca. 430 Gramm kosten 20 Euro. Für eine Reinigung benutzt man ca. 35 Gramm und bezahlt so ca. 1,6 Euro für die Reinigung.

Bildschirmfoto 2013-06-15 um 17.08.25

markiert , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Belkin WeMo und DD-WRT – Das sollte man beachten

Belkin WeMo – Die über Internet gesteuerte Steckdose
Die Belkin WeMo ist eine art Funksteckdose, welche über das Internet gesteuert werden kann. Mithilfe einer iPhone App kann sie sehr einfach eingerichtet und bedient werden. Ich persönlich mag diese Steckdose, da ich eine Italienische Siebträgermaschine besitze, welche eine kurze Vorheizzeit benötigt. Durch die Steckdose kann ich den Espressogenuss von unterwegs aus Vorbereiten. Einzige Bedingung ist ein für das App geeignetes Telefon, eine Internetverbindung auf dem Smartphone und in der Wohnung, in der sich die Steckdose befindet, sollte sich ebenfalls ein WLAN befinden, welches mit dem Internet und der WeMo von Belkin verbunden ist.

Belkin WeMo

Belkin WeMo

Die Belkin WeMo und DD-WRT
Ich besitze selber einen Router, welcher mit DD-WRT geflasht ist. Dort hatte ich anfangs Probleme mit der WeMo. Es hatte sich gezeigt, dass die WeMo immer nur auf der iPhone App erreichbar bzw. auffindbar war, wenn man direkt im selben WLAN Netz war, in der sich die WeMo befindet. Sobald man von Außerhalb (Internet, UMTS Netz..) darauf zugreifen wollte, war sie nicht mehr auffindbar. Ich habe etwas im Netz geschaut, und gemerkt, dass die WeMo u.a. über das Protokolle UpNP mit der iPhone App kommuniziert. Auf der DD-WRT Firmware ist dieses Protokoll aber von Haus aus DEAKTIVIERT und muss für die Verwendung der WeMo aktiviert werden:

1. Rufe sie die IP des DD-WRT Router auf

2. Logge dich als Administrator ein

3. Wähle  NAT / QoS –>UPnP

4. Aktivieren UPnP

 

UPnP Seite der DD-WRT

UPnP Seite der DD-WRT

Bildschirmfoto 2013-01-21 um 09.46.14

markiert , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Der Perfekte Espresso – 7 Gramm Kaffeemehl

Der Perfekte Espresso
Hinter den Titel der Perfekte Espresso starte ich erneut eine Reihe, welche sich dieses mal eher weniger mit Gadgets beschäftigt. Vielmehr möchte ich damit den Start  in mein neues Thema Siebträgermaschine noch mehr abrunden. Seit etwa 5 Wochen besitze ich meine Rancilio Silvia, welche ich am 1. Dezember feierlich in Betrieb nehmen werden. Bis dahin beschäftige ich mich eher theoretisch mit den Thema Café und Espresso. Im Blog werde ich ebenfalls unter Kategorie Espresso über meine Leidenschaft zu der Siebträgerwelt berichten.

Damit ein Espresso optimal gelingt
Die Fachwelt ist sich relativ einige, dass man vieles bei der Zubereitung von Espresso falsch machen kann. Ein perfekter Espresso kann gelingen wenn folgende Fakten berücksichtigt werden:

  • Durch etwa 7 Gramm Kaffeemehl
  • werden innerhalb von ca. einer halben Minute
  • 40-60 ml Wasser gedrückt,
  • dass eine Temperatur von 95° Celsius hat.

Doch der Weg zu diesen Ergebnis ich doch mühsam und wird durch viele Versuche realisiert. Heute möchte ich auf die erste Bedingung näher eingehen.

7 Gramm als Zahl der Vollkommenheit
Nicht nur in der Bibel wird die Zahl 7 als Vollzahl eingeführt. Auch in der Espressowelt werden sieben Gramm Kaffeemehl als gute Vorraussetzung für ein gelungenes Tässchen des schwarzen Goldes festgesetzt. In der Praxis erreicht man dieses Ergebnis durch einen eingeregelten Mahlvorgang der Bohnen. Man benötigt eine Feinwaage, mit der man möglichst Gramm bzw. zehntelgramm genau Messen kann. Dadurch bekommt man ein Gefühl für die Masse von 7 Gramm Pulver.

Richtig Maß nehmen
Mithilfe einer Waage kann man manuell bei jeden Mahlvorgang das Ergebnis überprüfen. Dabei wird das Mehl nicht direkt in den Siebträger gemahlen, sondern über eine Zwischenschritt mahlt man erst in eine Espressotasse. Die Mehlmasse dieser Tasse kann entweder jedes mal neu mit der Waage überprüft werden. Dies ist jedoch etwas umständlich. Viele Messen einmal die 7 Gramm ab und markieren dann in den Gefäß die benötigte Füllhöhe, welche etwa der magischen Zahl von 7 Gramm entspricht. Mit der Zeit bekommt man dann das richtige Augenmaß, mit dem man auch die Menge direkt im Siebträger richtig einschätzen kann. Durch die Routine und das Training wird man schnell merken, wie man schnell und effektiv die Grundbedingung von 7 Gramm je Shot einhalten kann.

LSH2000

LSH2000

Technik Hilft
Zum Einen kann man ganz einfach mit einer Feinwaage arbeiten. Ich besitze die LSH2000 welche mich stark an die Oft empfohlene Tomopol m2000 (TP 2000) erinnert, welche in Kennerkreisen sehr hoch gelobt wird. Insgeheim denke ich auch, dass beide Waagen identisch sein können bzw. zumindest aus den selben Werk stammen.
Wer mehr Geld ausgeben möchte, und die manuellen Schritt hin zur Vollzahl eher vollkommen automatisiert gehen möchte, der könnte sich einmal eine Mühle mit Timer kaufen. Einmal geeicht schaltet sie dann genau in dem Moment ab, wenn 7 Gramm gemahlen sind. Oder man wählt eine normale Mühle, und arbeitet mit einen Timer aus dem Fotolabor, welcher der Mühle vorgeschaltet ist.

Mahlkönig Vario mit Timer

Mahlkönig Vario mit Timer

markiert , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Rancilio Silvia günstig im Ausland kaufen

Im letzten Post hatte ich euch eine sehr ausführliche Einführung in meine aktuellen Gedanken und Kaufentscheidungen zum Thema Siebträgermaschinen gegeben. Eigentlich wollte ich im Artikel noch meine Bezugsquelle näher vorstellen, doch ich dachte mir, das ich dafür heute lieber einen separaten Post schreibe.

Vorüberlegungen
Ausgehend von einer Nespresso Maschine ist der Sprung in die Qualitative Siebträgerwelt schon schwierig. Für mich war es wichtig, es gleich richtig zu machen und auch Geld für eine Mühle zu investieren. Zur Wahl standen dann eigentlich nur zwei Firmen: die günstigere aber gute Gaggia Classic mit einer Graef CM80 Mühle, oder direkt das qualitativ bessere Einsteigergerät der Marke Rancilio, welches schon sehr nah an der grenze zum Professionellen Bereich ist. Sozusagen eine Mittelklasse-Wagen Maschine.

Der Preis ist schon ganz schön hart
Doch der Preis ist da schon ein gewissen Argument bei der Kaufentscheidung: Die Gaggia kostet um die 300 Euro, die Mühle von Graef, welche gute Bewertungen hat, kostet um die 130 Euro. Dahingehen die hochwertige Rancilio Silvia um die 560 Euro und die Rocky s Mühle um die 270 Euro. Man sieht also, dass man schon ein paar wichtige Gründe haben muss, um von einer 100 Euro Nespresso Maschine zu einem Siebträger umzusteigen. Mir war es das wert.

Gebraucht oder neu
Eine Siebträgermaschine hat meist eine Haltbarkeit von 10-15 Jahren, dies ist aber nur der Fall, wenn man sie gut pflegt. Daher verkaufen relativ wenig Leute eine Maschine, die in einem guten Zustand ist. Oft sind es abgewirtschaftete Bastlerobjekte. Kalk und undichte Stellen sind da oft ein Problem. Reparieren lohnt oft nicht, denn selbst gebrauchte SiebträgerMaschinen im schlechten Zustand kosten meist nur 100-200 Euro weniger als eine neue Maschine. Benötigte Ersatzteile würde dann genau diese Kosteneinsparung beim Gebrauchtkauf wieder auffressen. Daher bin ich schnell dazu gekommen, dass es ökonomischer ist eine neue Maschine zu kaufen. Das selbe Prinzip gilt für Mühlen. Da muss man zwar nicht zwingend Ersatzteile kaufen, aber eine neue Mühle vs. einer 3 Jahre alten Mühle hat ebenfalls nur einen unterschied von 70 Euro. Es musste einfach was Neues her.

Direkt bei der Quelle kaufen – in Italien?
Da es günstig sein sollte, dachte ich direkt an einen Kauf in Italien. Theoretisch müssten die Maschinen ja im Produktionsland am günstigsten sein. Doch dem ist so nicht. Einmal hat Italien eine höhere Versteuerung von Waren (ich glaube 21%), weiterhin sind sie eben einfach nicht so günstig in Italien. Daher ist das schnell rausgefallen. Ich bin aber dann auf einen großen Europäischen Shop gekommen, welcher verschiedene Verbindungsbüros in den großen inner-europäischen Ländern hat. So auch in Deutschland. Zu finden ist der Shop unter folgender Webseite www.italy-outlet.com

Italy-outlet.com ein seriöser Europäischer Händler
Erst mal war ich skeptisch. Man zahlt via Vorkasse, dass machte mich stutzig, ist aber mittlerweile normal im Web. Das der Store aber auch Paypal anbietet würde mein Kauf dann auch abgesichert sein, denn bei Paypal gibt es einen Käuferschutz (Geldrückerstattung von Seiten Paypal, wenn der Verkäufer die versprochene Ware nicht versendet. Auch bei Einkäufen außerhalb von eBay.).
Nachdem ich die erste Bestellung abgeschickt habe, wurde ich auf die Set Angebote des Shops aufmerksam. Schnell wurde mir klar, wenn ich direkt eine Mühle und eine Basis (Abklopfkasten) mit kaufe, dann komme ich extrem günstig. Zumal der Shop auch an Freiberufler Mehrwertsteuer frei die Ware verkauft. Am Ende habe ich etwa 4 Tage nach der Bestellung und Bezahlung meine Rancilio Silvia, Rancilio Rocky und meine Inox Basis mit DHL Express aus Italien bekommen. Brutto hat es mich inklusive versand „nur“ 629 Euro gekostet, da es zur Zeit ein Speziellen Discount auf Set Angebote gibt (ca. 8% Preisnachlass), weiterhin kann man mit dem Gutschein Code „YES“ Auch noch mal 3% Skonto sparen. Alles verlief einfach Reibungslos. Auch mein Telefonkontakt war super, nett und zuvorkommend. Ich kann also diesen Shop empfehlen.

Screenshot Italy Outlet

Screenshot Italy Outlet

Garantie – Gibt es auch
Ein großes Argument gegen Siebträger Käufe im Ausland ist ja oft die Garantie. Natürlich wäre es super, direkt beim Händler vor Ort eine Maschine zu kaufen. Doch für meinen Fall wäre es zu teuer und nach einen Anruf beim lokalen Händler, bekam ich leider kein Rückruf mit einem Angebot. Im Garantiefall kann man sich man sich aber einmal direkt an Italy-Outlet wenden. Weiterhin kann man sich aber auch an die Rancilio Vertretung Deutschland wenden.

DHL Express Versandstatus

DHL Express Versandstatus

Auspack-Zeremonie



Mein Neustart in die Siebträgerwelt

Meine Café Geschichte
Vor gut 2 Jahren besaß ich für 2 Woche schon mal eine Siebträgermaschine. Ich habe sie mir gebraucht über das Kaffee-Netz Forum gekauft. Doch irgendwie wurde ich mit der Gaggia Classic nicht warm und verkaufte sie wieder. Es war mir zu viel Aufwand und ich hatte auch keine Mühle, keine Ahnung vom Reinigen, keine Erfahrung mit Espressopulver und den Tampen.
Danach war erst mal Pause. Nach einer kurzen Weile bin ich auf eine Dolce Gusto von Krups umgestiegen. Nachdem ich mich vom Kapselsystem überzeugt hatte, merkte ich schnell, dass ich endlich echten Milchschaum konsumieren wollte und nicht nur Milchpulverschaum. Eines Siebträger wollte ich mir jedoch nicht anschaffen, daher ging ich zur nächsten Qualitätsstufe über: Eine Nespresso Maschine mit praktischen Milchaufschäumer wurde angeschafft. Obwohl mich der Schaum und der Espresso (auf alle Fälle besser als der von der Dolce Gusto) total überzeugt hat, gingen mir seit den Sommer nicht mehr diese kritischen Gedanken über das unternehmen Nestle aus dem Sinn.

Der unfaire Abbau von Cafe
Daher habe ich mich entschieden erst einmal die Nespresso-Maschine zu verkaufen und wollte vorerst einmal auf den Genuss von Espresso verzichten sprich fasten. Ich fühlte mich einfach nicht wohl dabei, dass mein Genuss auf dem Rücken von hart arbeitenden Kaffeebauern bzw. Kindern lastet, die unfair entlohnt werden.

Nespresso Kapseln zum selber Füllen sind keine Alternative
Ich möchte einfach selber entscheiden, welche Bohne ich in meine Tasse fülle. Selbst solche Alternativlösungen wie Nespresso Kapseln zum selber befüllen, hatten mich nicht überzeugen können. Einmal ist es zum Umständlich. Weiterhin kostet eine Kapsel leer ebenfalls um die 10 Cent. Da fehlen aber jetzt noch die Kosten für das Pulver und die Kaffeemühle. Dieser Videotest des Schweizer Fernsehen hat mich dann entgültig von den Leerkapseln weggebracht.

Mein Neustart – Rancilio Silvia
Wenn man selber entscheiden möchte, welche Bohne in die Tasse kommen sollte, dann kommt man an einer Siebträgermaschine nicht vorbei. Ich wollte eine Italienische Maschine kaufen. Bewusst wollte ich eine bessere Einsteigermaschine kaufen. Die Gaggia wäre die günstige Wahl gewesen. Jedoch habe ich mich für eine neue Rancilio Silvia entschieden. Ich habe sie direkt als Set mit einer Mühle und einer Basis gekauft. Der Preis bei Italy-Outlet war einfach zu gut. Bei Amazon hat alleine die Maschine fast so viel wie mein Set gekostet (Brutto Preis). Ich werde über die Maschine und den Händler noch separat einen Bericht in den nächsten Tagen schreiben.

Rancilio Silvia

Rancilio Silvia

 

 

 

 

markiert , , , , , , , , , , , , , , , , ,