Schlagwort-Archiv: Dresden Strehlen.

Base Go Internet Flat Plus „nachträglich“ aktivieren – 50 GB UMTS Internet

LTE verleiht dem Internet Flügel
Eines ist Sicher: Wenn man kein terrestrisches DSL am Haus bzw. in seiner Mietwohnung anliegen hat, ist man ganz schön im Nachteil. Mittlerweile gibt es aber relative gute DSL Alternativen, welche zumindest durch die Surfgeschwindigkeit überzeugen. Mit UMTS bzw. LTE kann man sich auch über die Luft eine Leitung „schalten“ lassen, welche eine Geschwindigkeit von 50000er DSL entspricht. Es wäre alles so schön, wenn die Anbieter keine Drossel schalten würden.

Ebbe für Poweruser beim UMTS bzw. LTE Internet
Die meisten normal bezahlbaren Tarife machen schon nach 5 GB mobilen Internet Schluss und kürzen auf 32 Kbit. Bei den LTE Tarifen ist nach 10, 15 oder spätestens nach 30 GB das Ende der Geschwindigkeitsfreiheit erreicht. Dafür muss man dann aber auch gut 30-50 Euro pro Monat zahlen. Doch kaum ein normaler Nutzer der Digital Natives kommt mit 5 GB Internet pro Monat aus. Selbst 30 GB sind ein Witz.

Daher ist UMTS oder LTE keine wirkliche DSL Alternative. Es ist eher ne Art „Freigang“ vom Knast, wo man aufpassen muss, dass man seine Freiheit nicht zu sehr auslebt, damit man nicht wieder in der Drossel-Fessel gefangen ist.

Eplus zeigt, dass mit Base Go auch deutlich mehr geht
Der „kleine“ Riese Eplus zeigt uns aber, dass es aber auch anders geht: Er hat im Herbst 2013 offiziell einen Tarif für die Städte Erfurt, Dresden und Kassel angeboten, mit den man 50 GB UMTS Internet pro Monat für nur 10 Euro bekommt. Und das als Prepaid Angebot ohne Vertragsbindung!! Leider hat Base GO den Tarif „Internet Flat Plus“ auf viele seiner Base Go Pakete deaktiviert. Offiziell von Seiten des Providers heißt es, dass es den Tarif im Frühjahr 2014 nicht mehr gibt. ABER inoffiziell gibt es doch noch an einen Weg an den leistungsstarken Tarif.

Base Go Internet Plus im Urlaubspaket

Anleitung: Tarifoption Internet Plus aktivieren
Ich habe im März 2014 im Dresdner Base Store ein Paket „Base Go – Das Urlaubspaket“ gekauft. Fragt am besten nochmal den Verkäufer, ob es immer noch den Workarround gibt. Er wird Euch offiziell mit „Nein“ antworten, aber inoffiziell wissen sie, dass ob dort immernoch eine Hintertür existiert. Nachdem ich das Urlaubspaket aktivieret habe, konnte man noch ohne Probleme die Option „Internet Plus“ finden und aktivieren.

Wichtig ist natürlich, dass man darauf achtete, dass man jeden Monat mindestens 10 Euro Guthaben auf seinem Prepaidkonto hat. Ansonsten wird die Option nicht mehr verlängert und es besteht die Gefahr, dass man eventuell die Option nicht erneut aktivieren kann. Base hat von offizieller Seite her  die Option „eingestellt“.

Positiv zu erwähnen ist, dass der Provider eine 1000er Leitung verspricht und man für 5 Euro pro Monat optional eine Speedoption auf 7000er Internet buchen kann. Bei mir habe ich aber auch ohne diese Option eine ausreichende Geschwindigkeit.

 

Base Go Internet Plus im Urlaubspaket Base Go Internet Plus im Urlaubspaket

 

Base Go - Trafficübersicht

Base Go – Trafficübersicht

 

markiert , , , , , , , , , , , , , ,