Schlagwort-Archiv: Erfahrungsbericht

Fahrraddiebstahl mit Happy End #Velocate

Das ist meine Diebstahl Story

7:40 – Heute morgen wurde mir mein hochwertiges Fahrrad mit Rohloff Schaltung gestohlen. Der Zeitwert war ca. 3000-3200 Euro. Ich hatte das Rad erst vor 2 Monaten gekauft. Der Schock war groß: Es war zwar ausreichend versichert und gesichert, jedoch hatte ich auch beim Umbau viel Geld und Zeit investiert. Direkt habe ich meinen Velocate Tracker aktiviert und gesucht: Leider hatte ich noch keinen guten GPS Fix.  Somit hatte ich anfänglich nur ein ungenaues Suchgebiet.

8:00 – Ich bin direkt zur Polizei gefahren und habe Anzeige erstattet. Dort wurde auch vermerkt, dass mein Rad den GPS Tracker hatte. Weiterhin hätte ich dank der Velocate App ganz bequem die Tracking Daten und einen Digitalen Fahrradpass an die Polizei übergeben können. Über einen Link hätte die Polizei sowohl die GPS Daten, als auch die Fahrradbeschreibung samt Fotos und Rechnungskopien aufrufen können.

11:30 – Nach der Anzeige kam dann die „Erlösung“.  Ich einen guten GPS Fix. Unweit der Diebstahlstelle befand sich mein Rad. Ich habe es bei meiner ersten Suche leider nicht entdeckt. Dachte mir, dass die Technik einen alten Fixpunkt hatte…. ABER der Velocate Tracker funktionierte bestens. Im Gebüsch lag mein Rad versteckt!

11:50 – Aus Unsicherheit habe ich wieder die Polizei angerufen: Ich wusste nicht ob ich es direkt mitnehmen sollte oder ob ggf. noch DNA Spuren genommen werden sollten. In Rücksprache ließ ich das Fahrrad liegen und wartete auf die Polizei. Doch die kam erst etwas später…

12:14 – In der Zwischenzeit kamen die Täter! Sie hatten das Fahrrad im Gebüsch gelagert, um dort in Ruhe die Schlösser öffnen zu können. Ich hatte meine Bedenken: Was wäre, wenn die Täter mit meinem Fahrrad vor Eintreffen der Polizei verschwinden würden. Weiterhin waren es zwei Täter. Entschlossen fuhr ich nun zum Versteck des Rades, wo die Täter schon arbeiteten.

Mit lauter Stimme habe ich sie dazu aufgefordert, dass sie das falsche Fahrrad gestohlen hatten, dass sie verschwinden sollten und dass die Polizei informiert sei. Zu meinem Erstaunen gingen sie schweigend zu ihren zwei mitgebrachten Rädern und fuhren fast wortlos davon… Ich war echt überrascht und hatte fast vergessen Bilder zu machen. Einer bemerkte den ernst der Situation und des gezückten Handys, der andere Fuhr gemächlich weiter.

Ich folgte den Tätern und machte Bilder. Währenddessen musste ich mich noch etwas verbal über ihre Tat auslassen: Wie man so dreist sein kann zu stehlen und ob es ein geiles Gefühl gewesen ist, ein solch schönes Rad heute morgen zu stehlen… PS. Man beachtet, dass die Typen auch mit hochwertigen Fahrrädern vorgefahren sind.


12:17 – Sie fuhren davon und die Polizei traf ein. Ich habe ihnen das Rad gezeigt, die Bilder und es wurde am Fahrrad DNA aufgenommen. Danach durfte ich mein Rad wieder haben.

14:45 – Ich schreibe diesen Artikel und bin immer noch geflasht: Von der Verlässlichkeit des Trackers, der Freundlichkeit des Velocate Teams (Das mir im Verlauf des Vormittags geholfen hatte.), den überraschten Kollegen bei der Polizei und von Gott … Wie Bitte?! … ja genau. Als Christ denke ich, dass dies alles kein Zufall war. Ich sehe das Wiederfinden als Geschenk Gottes. Ich bin überzeugt, dass dies die Leute aus meiner Kirche genauso sehen würden.

Das habe ich gelernt

14:47 – Ich habe aber auch einiges gelernt:

  1. Was nützen 2 Schlösser und ein Velocate GPS Tracker, wenn man das Fahrrad an den falschen Gegenstand anschließt. In meinem Fall eine Parkbank, welche einfach demontiert wurde.
  2. Als Geschädigter sieht man nur noch verdächtige Personen. Ich hatte paranoid mindestens 8-12 verschiedene Leute in Verdacht und habe sie verfolgt und fotografiert…
  3. Der Velocate GPS Tracker überzeugt mich vollkommen. Es lohnt sich.

Ich und Velocate
Mit den Diebstahls meines letzten Fahrrads im März 2017 hatte ich gesagt, dass mir so etwas beim neuen Rad nicht passieren sollte. Daher habe ich mich auf die Suche gemacht und habe ein Sicherheitskonzept für mein Rad entwickelt (Blockeintrag folgt). Ein Baustein war auch der Tracker. Der Hersteller hat ihn mir etwas günstiger verkauft, da ich Blogger bin. Kauft Ihr über meine oberen Links, dann bekomme ich Prozente vom Kauf (Affiliated Link).

markiert , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Projektbericht: Waschmaschinentrommel als Feuerkorb

Feuerschale 1.0
Ich besitze bereits eine Feuerschale, welche eher provisorisch aus drei Ziegelsteinen, einem Gulli-Laubfang und einer Edelstahlplatte als Unterlage besteht. Leider wird die Konstruktion zu heiß, sodass ich zusätzlich mit Wasser kühlen müsste oder im anderen Fall eine verbrannte Stelle im Rasen riskiere. Letzteres ist mir leider nun schon zum zweiten mal passiert. Daher möchte ich mir eine Feuerschale aus einer Waschmaschinentrommel bauen.

Waschmaschinen-Feuerkorb

Waschmaschinen-Feuerkorb

Bezug einer defekten Waschmaschine
Mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit gibt es wohl irgendwo im direkten Umfeld Leute, welche eine defekte Waschmaschine herumstehen haben. Die Teile sind einfach schwer und groß, sodass sie öfters mal länger im Keller gelagert werden. Also habe ich einen Aufruf bei Facebook gestartet.
In fast jeder Stadt oder Region gibt es eine Share & Care Gruppe, wo Mitglieder kostenlos und ohne Gegenleistung Dinge/Antworten/Tipps/Ratschläge abgeben. Hier wurde ich auch innerhalb von 5 Minuten fündig und habe in den darauffolgenden Tage einen Frontlader abgeholt.

Folgende Kriterien sollte euer Gesuch erfüllen

  • Frontlader
  • Größe 6-8kg Fassungsvermögen (beim Feuer spielt ja die Größe eine wesentliche Rolle)
  • Optional: mit keinem bis leichten Defekt (wichtig für die „Nachvermarktung“)
Facebook Eintrag

Facebook Eintrag

Ausbau der Trommel
Die Maschine stand nun bei mir auf den Hof. Man benötig für den Ausbau keine Spezialwerkzeuge oder ähnliches. Ein gut ausgestatteter Werkzeugkoffer reicht in der Regel (Maulschlüssel, Schraubendreher, Zange, Sechskantschlüssel, Torxschlüssel, Eisensäge).
Es lohnt sich aber auch einen Winkelschleifer griffbereit zu haben, da viele Edelstahlwaschmaschinentrommeln (ein tolles Wort, oder?) von einem verschweißten Bottich (Gehäuse) umgeben sind. Borgt euch einen, oder kauft Euch günstig einen für den Hobbygebrauch (Tipp: Einhell BT-AG 500 Winkelschleifer).
Bei mir hat der Ausbau etwa 1:15 bis 1:45 h gedauert, wobei ich die wichtige Bauteile der Maschine entnommen habe und die Korpus wieder zusammengesetzt habe, damit ich ihn problemlos im Wertstoffhof entsorgen kann. Während des Demontage habe ich ganz nebenbei den grundlegenden Aufbau einer Waschmaschine kennen gelernt.

Probleme habe es an zwei stellen:

  1. Einmal konnte ich die Schraube an der Achse der Trommel nicht lösen. Wie verbindet das Antriebsrad des Keilriemens mit der Trommel. Die Schraube saß sehr fest. Daher habe ich die Schraube einfach aufgesägt.
  2. Weiterhin war auch meine Trommel in einem verschweißten Bottich. In etwa 5 Minuten hatte ich die vordere Kante „aufgeflext“ und konnte die Wäschetrommel entnehmen.

TIPP: Bei ebay kann man direkt für 15-30 Euro ausgebaute Waschmaschinentrommeln kaufen. Dann spart ihr Euch den Aufwand mit dem Ausbau.

IMG_7122 IMG_7124 IMG_7126 IMG_7128 IMG_7129

 

Feuerkorb 2.0
Im Baumarkt habe ich mir dann ein 2 Meter Stahl Vierkant Profil und ein paar Schrauben für etwa 8-10 Euro gekauft. Ich habe bewusst nicht den Sprung zum hochwertigeren Edelstahl gemacht, da mein Feuerkorb einen ersten Versuch darstellt und auch normale Stahlkonstruktionen über mehrere Jahre beständig sind. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

IMG_7224 IMG_7225 IMG_7226 IMG_7227

Nachvermarktung
Den Korpus der Maschine werde ich nun zum Wertstoffhof bringen. Allerdings habe ich vorher einige Teile ausgebaut, welche ich über Kleinanzeigen bzw. bei eBay als Ersatzteil verkaufen möchte. Der Verkauf folgender Einzelteile lohnt sich mit Sicherheit, da die Lagerung nicht so viel Platz in Anspruch nimmt. Ich erhoffe mir einen Gewinn von 30-60 Euro, damit ich die Arbeitszeit und den Aufwand wieder rein habe.

  • Motor der Waschmaschine
  • Elektronische Steuerung
  • Bedienteil mit den Knöpfen
  • Magnetventile
  • Türverrieglung
  • ggf. Dichtungen und Gummischläuche, welche aber etwas mehr Platz wegnehmen
markiert , , , , , , , , , , ,