Schlagwort-Archiv: Flash

Digital Receiver COMAG SL 90 HD mit neuer Firmware flashen

Gründe für einen neuen Digital Receiver
Ende April wird das Analoge Satelliten Fernsehen über Astra eingestellt. Daher muss man zwingend einen neuen Receiver kaufen, wenn man alle Sender weiterhin schauen möchte. Hintergrundinfos.

Ich empfehle beim Kauf die Marke Comag. Die Receiver sind von der Hardware her ausgereift, es gibt einen deutschen Hersteller Support. Weiterhin gibt es für fast alle Receiver der Marke verbesserte Firmware Version, mit denen sie in weniger als 10 Minuten mehr aus ihren Receiver herausholen können. So kann man zum Beispiel beim Comag SL 85 die Funktionen des SL 90 freischalten.

Gründe für das Flashen
Ich habe mir daher letzte Woche meinen Comag SL 90 HD Receiver gekauft. Dieser ist zwar ein ordentlicher Receiver von der Hardware her, dennoch gibt es so manche Software Probleme. Teilweise läuft die Time Shift Funktion nicht so gut, weiterhin kann er keine Files vom angesteckten USB Medium abspielen. Die positive Nachricht ist aber, dass es im Netz eine große Community gibt, welche alternative Firmware Versionen zur Verfügung stellt, damit man mehr aus seinen SL 90 heraus holen kann.

Ich werde demnächst noch mal einen Artikel schreiben, wo ich die Vorteile noch mal näher beleuchte.

Der SL 90 in der HD und HD+ Version
Ihr solltet beim kauf darauf achten, dass ihr den SL 90 NICHT in der HD+ Ci+ Version kauft. Dieser Receiver bietet nicht die Möglichkeit ein Firmware Update via USB zu machen. Kauft Euch daher den SL 90 HD.

Schritt für Schritt Anleitung

1. Passenden Receiver Kaufen

2. Version bestimmen: eE gibt den SL 90 HD welche mit einem, und welche mit zwei Scart Anschlüssen. Ich beziehe mich bei meiner Beschreibung auf den COMAG mit ZWEI Scart Anschlüssen.

3. Wenn ihr einen Comag mit Zwei Anschlüssen habt, dann könnt ihr diesen Firmwarefile herunterladen (ACHTUNG. Ich müsst Euch wohl vorher beim Forum kostenlos registrieren)

4. Speichert diesen auf einen FAT32 formatierten USB Stick

5. Steckt diesen in euren Angeschalteten SL 90 HD hinein.

6. Ruft das Menü auf –> Einstellungen –> Software Update –> USB Update wählen. Schaltet die Funktion mit den Standard Code 0000 (4 x die Null) frei.

7. Lasst das Update laufen und trennt weder die Stromversorgung vom Receiver, noch solltet ihr Euer USB Medium herausziehen.

8. Wartet den Neustart des Geräts ab.

9. Setzt es noch mal auf die Werkseinstellungen zurück

10. Fertig. Ihr könnt jetzt mit der neuen Firmware Arbeiten, welche Euch mehr Freiheiten gibt.

Welche Modelle können noch geflasht werden?
Über die Community Comag.tv werden eine Vielzahl von modifizierten Firmware Files für unterschiedliche Geräte der Firma Comag aufgelistet. Die Firmware für andere Modelle von Comag könnt ihr hier herunterladen.  Folgende Geräte können u.a. geflasht werden.

markiert , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Digital Receiver COMAG SL 90 HD mit neuer Firmware flashen

Gründe für einen neuen Digital Receiver
Ende April wird das Analoge Satelliten Fernsehen über Astra eingestellt. Daher muss man zwingend einen neuen Receiver kaufen, wenn man alle Sender weiterhin schauen möchte. Hintergrundinfos.

Ich empfehle beim Kauf die Marke Comag. Die Receiver sind von der Hardware her ausgereift, es gibt einen deutschen Hersteller Support. Weiterhin gibt es für fast alle Receiver der Marke verbesserte Firmware Version, mit denen sie in weniger als 10 Minuten mehr aus ihren Receiver herausholen können. So kann man zum Beispiel beim Comag SL 85 die Funktionen des SL 90 freischalten.

Gründe für das Flashen
Ich habe mir daher letzte Woche meinen Comag SL 90 HD Receiver gekauft. Dieser ist zwar ein ordentlicher Receiver von der Hardware her, dennoch gibt es so manche Software Probleme. Teilweise läuft die Time Shift Funktion nicht so gut, weiterhin kann er keine Files vom angesteckten USB Medium abspielen. Die positive Nachricht ist aber, dass es im Netz eine große Community gibt, welche alternative Firmware Versionen zur Verfügung stellt, damit man mehr aus seinen SL 90 heraus holen kann.

Ich werde demnächst noch mal einen Artikel schreiben, wo ich die Vorteile noch mal näher beleuchte.

Der SL 90 in der HD und HD+ Version
Ihr solltet beim kauf darauf achten, dass ihr den SL 90 NICHT in der HD+ Ci+ Version kauft. Dieser Receiver bietet nicht die Möglichkeit ein Firmware Update via USB zu machen. Kauft Euch daher den SL 90 HD.

Schritt für Schritt Anleitung

1. Passenden Receiver Kaufen

2. Version bestimmen: eE gibt den SL 90 HD welche mit einem, und welche mit zwei Scart Anschlüssen. Ich beziehe mich bei meiner Beschreibung auf den COMAG mit ZWEI Scart Anschlüssen.

3. Wenn ihr einen Comag mit Zwei Anschlüssen habt, dann könnt ihr diesen Firmwarefile herunterladen (ACHTUNG. Ich müsst Euch wohl vorher beim Forum kostenlos registrieren)

4. Speichert diesen auf einen FAT32 formatierten USB Stick

5. Steckt diesen in euren Angeschalteten SL 90 HD hinein.

6. Ruft das Menü auf –> Einstellungen –> Software Update –> USB Update wählen. Schaltet die Funktion mit den Standard Code 0000 (4 x die Null) frei.

7. Lasst das Update laufen und trennt weder die Stromversorgung vom Receiver, noch solltet ihr Euer USB Medium herausziehen.

8. Wartet den Neustart des Geräts ab.

9. Setzt es noch mal auf die Werkseinstellungen zurück

10. Fertig. Ihr könnt jetzt mit der neuen Firmware Arbeiten, welche Euch mehr Freiheiten gibt.

Welche Modelle können noch geflasht werden?
Über die Community Comag.tv werden eine Vielzahl von modifizierten Firmware Files für unterschiedliche Geräte der Firma Comag aufgelistet. Die Firmware für andere Modelle von Comag könnt ihr hier herunterladen.  Folgende Geräte können u.a. geflasht werden.

markiert , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Anleitung: TP-Link TL-WR1043ND mit DD-WRT flashen

UPDATE Januar 2013:
In den Kommentaren kann man lesen, dass wohl angeblich nur die Revisionen 1.1 und 1.4 kompatibel sind. Die anderen machen offenbar Probleme. (Dies habe ich nicht nachprüfen können, daher dieser Hinweis unter vorbehalt.)

Vorbereitung und Ausgangsbasis

  • DD-WRT Fähiger Router TP-Link TL-WR1043ND
  • Netzwerkkabel (liegt im Lieferumfang des Reuthers bei)
  • Sicherheitshalber noch mal überprüfen, ob der Router mit der DD-WRT unterstützt wird Router Database
Schritt-Für-Schritt Anleitung
Vorbereitung:
1. Herunterladen der Firmware: Ladet nicht nur die DD-WRT Firmware, sondern auch die „Killer-Firmware“, welche den Router auf das flashen vorbereitet. Wählt über die Router Database das Produkt aus und ladet euch die Firmware herunter: Special image for initial Flashing UND das Webflash image
Die Alte Firmware mit dem Kill-Image löschen
2. Deaktivieren sie an ihren Rechner das WLAN und deaktivieren sie eventuell noch die Firewall
Schließen sie den WR1043 via LAN Kabel an ihren Rechner an und rufen sie die Standard IP im Browser auf, mit der der Router angemeldet ist (in der Regel 192.168.1.1).
3. Klicken sie sich durch das Menü, bis sie zum Feld Firmware Update kommen: System-Tool
4. Danach wählen sie Firmware Update aus.
5. Danach wählen sie über Datei Auswählen die Firmware „Factory-to-DDWRT.bin“ aus.
6. Bestätigen sie nun das Update der Firmware zweifach:
7. Lassen sie das Update in Ruhe ausführen. Gehen sie in die Küche und setzen sie Wasser für einen Instant Cappuccino oder Tee an. Kehren sie zurück. Der Router müsste nun unter 192.168.1.1 neu gebotet haben und die DD-WRT Oberfläche müsste zu sehen sein.
8. Führen sie einen 30-30-30 Reset aus:
Lassen sie den Router wie gewohnt am LAN Port des Rechners stecken und Betätigen sie 30 Sekunden den Reset-Knopf mit einen Spitzen Gegenstand. Nach 30 Sekunden halten sie WEITERHIN den Resetknopf ununterbrochen gedrückt und ziehen den Netzstekcer aus dem Router (nun ist der Router ohne Strom). Nach weiteren 30 Sekunden mit WEITERHIN gedrückter Resettaste stecken sie den Netzstecker wieder in den Router und warten bei WEITERHIN gedrückter Resettaste noch mal 30 Sekunden. Dadurch wird der Router zurückgesetzt. insgesamt haltet ihr als 1 Minute und 30 Sekunden den Restknopf gedrückt.
9. Öffnen nun die IP 192.168.1.1. im Browserfenster und geht einen Adminnamen und Root Passwort für die DDWRT Factory Firmware ein. Ihr habt nun die Vorab Factory Firmware auf dem Router. Dies ist aber noch nicht die Endfirmware. Diese wird im nächsten Schritt aufgespielt.
Aufspielen der DD-WRT Firmware
10. Geht nun zu „Administration“ –> „Firmware Update“ und wähl dort nun die zweite Firmware aus: „xxxwebflashimage.bin“ aus und führt das Upgrade der Firmware durch.
11. Nun wartet ihr bis der Router neustartet

12. Nachdem der Router neugestartet ist und ihr unter 192.168.1.1. wieder die DD-WRT Oberfläche seht, führt erneut einen 30-30-30 Reset aus (Beschreibung siehe oben).

13. GESCHAFT. Nun habt ihr einen Router, auf dem die DD-WRT Firmware läuft.

Quellen (Englische Anleitung)

markiert , , , , , , , , , , , , , , ,

Anleitung: TP-Link TL-WR1043ND mit DD-WRT flashen

UPDATE Januar 2013:
In den Kommentaren kann man lesen, dass wohl angeblich nur die Revisionen 1.1 und 1.4 kompatibel sind. Die anderen machen offenbar Probleme. (Dies habe ich nicht nachprüfen können, daher dieser Hinweis unter vorbehalt.)

Vorbereitung und Ausgangsbasis

  • DD-WRT Fähiger Router TP-Link TL-WR1043ND
  • Netzwerkkabel (liegt im Lieferumfang des Reuthers bei)
  • Sicherheitshalber noch mal überprüfen, ob der Router mit der DD-WRT unterstützt wird Router Database
Schritt-Für-Schritt Anleitung
Vorbereitung:
1. Herunterladen der Firmware: Ladet nicht nur die DD-WRT Firmware, sondern auch die „Killer-Firmware“, welche den Router auf das flashen vorbereitet. Wählt über die Router Database das Produkt aus und ladet euch die Firmware herunter: Special image for initial Flashing UND das Webflash image
Die Alte Firmware mit dem Kill-Image löschen
2. Deaktivieren sie an ihren Rechner das WLAN und deaktivieren sie eventuell noch die Firewall
Schließen sie den WR1043 via LAN Kabel an ihren Rechner an und rufen sie die Standard IP im Browser auf, mit der der Router angemeldet ist (in der Regel 192.168.1.1).
3. Klicken sie sich durch das Menü, bis sie zum Feld Firmware Update kommen: System-Tool
4. Danach wählen sie Firmware Update aus.
5. Danach wählen sie über Datei Auswählen die Firmware „Factory-to-DDWRT.bin“ aus.
6. Bestätigen sie nun das Update der Firmware zweifach:
7. Lassen sie das Update in Ruhe ausführen. Gehen sie in die Küche und setzen sie Wasser für einen Instant Cappuccino oder Tee an. Kehren sie zurück. Der Router müsste nun unter 192.168.1.1 neu gebotet haben und die DD-WRT Oberfläche müsste zu sehen sein.
8. Führen sie einen 30-30-30 Reset aus:
Lassen sie den Router wie gewohnt am LAN Port des Rechners stecken und Betätigen sie 30 Sekunden den Reset-Knopf mit einen Spitzen Gegenstand. Nach 30 Sekunden halten sie WEITERHIN den Resetknopf ununterbrochen gedrückt und ziehen den Netzstekcer aus dem Router (nun ist der Router ohne Strom). Nach weiteren 30 Sekunden mit WEITERHIN gedrückter Resettaste stecken sie den Netzstecker wieder in den Router und warten bei WEITERHIN gedrückter Resettaste noch mal 30 Sekunden. Dadurch wird der Router zurückgesetzt. insgesamt haltet ihr als 1 Minute und 30 Sekunden den Restknopf gedrückt.
9. Öffnen nun die IP 192.168.1.1. im Browserfenster und geht einen Adminnamen und Root Passwort für die DDWRT Factory Firmware ein. Ihr habt nun die Vorab Factory Firmware auf dem Router. Dies ist aber noch nicht die Endfirmware. Diese wird im nächsten Schritt aufgespielt.
Aufspielen der DD-WRT Firmware
10. Geht nun zu „Administration“ –> „Firmware Update“ und wähl dort nun die zweite Firmware aus: „xxxwebflashimage.bin“ aus und führt das Upgrade der Firmware durch.
11. Nun wartet ihr bis der Router neustartet

12. Nachdem der Router neugestartet ist und ihr unter 192.168.1.1. wieder die DD-WRT Oberfläche seht, führt erneut einen 30-30-30 Reset aus (Beschreibung siehe oben).

13. GESCHAFT. Nun habt ihr einen Router, auf dem die DD-WRT Firmware läuft.

Quellen (Englische Anleitung)

markiert , , , , , , , , , , , , , , ,