Schlagwort-Archiv: mac os

In 45 Minuten: Eigener WordPress Blog für 7 € auf Savando mit Mac OS einrichten

Zusammenfassung

In diesem Beitrag möchte ich Euch erklären, wie ihr in

  • für ca. 7 Euro pro Jahr,
  • mit etwa 30-60 Minuten Zeiteinsatz,
  • unter Mac OS,
  • einen WordPress-Blog,
  • mit eigener Domain,

erstellen könnte.

Schritt 1 – Webspace und Domain kaufen

Mein persönlicher Tipp ist hier der Hoster Savando. Dort kann man günstig 4-6 Gb Webspace inklusive einer Domain für nur 0,55 Euro pro Monat kaufen. Schaut einfach mal vorbei: Link zum Anbieter Ich persönlich empfehle das Paket Power oder Power XL (oder Vergleichbare Pakete)

Auf beiden Paketen läuft WordPress: Sicher, die Server sind nicht so stark. Man sollte damit also keine Webseite bauen, wo ZEITLICH sehr viele Besucher drauf zugreifen, aber für den Privaten Blog reicht es allemal. Selbst mein Technikblog läuft hier ohne Probleme.

Bevor sie das Paket bestellen, solltet ihr genau wissen, welche Domain sie registrieren wollen. WICHTIG. Die Domain können sie im Nachhinein nicht verändern!

Savando Angebot Mai 2014

Schritt 2 – WordPress herunterladen und auf eigenen Server Installieren

Laden sie folgende Datenpakete bzw. Programme herunter. Beides ist vollkommen kostenlos:

1. WordPress Installationspaket (Die Installationsdatei, damit sie auf ihren Webspace WordPress installieren können)

2. Cyberduck FTP Programm für Mac OS (Ein Zugangsprogramm für ihren Webspace bei Savando, es gibt auf der Webseite auch eine Windows Version)

Nun öffnen wir das FTP Programm und geben die Zugangsdaten zu den Webspace von Savando ein:

  1. Öffne Deinen Posteingang und rufe die Email von Savando auf. Betreff: Ihre Zugangsdaten zu Ihrer Bestellung 
  2. Öffne nun Cyberduck und klicke auf „Neue Verbindung“. Gebe dort die FTP Zugangsdaten aus der Email ein (Ihre Paket- / FTP-Zugangsdaten)
  3. Sobad man verbunden ist, öffnest Du den Ordner HTML und löschst dort alle Daten, welche sich dort im Ordner befinden.
  4. Über den Rechtklick Upload lädst Du jetzt den Inhalt des Entpackten Ordner WordPress auf den Server. (WICHTIG: Nicht den gesamten Ordner WordPress hochladen, sondern den Inhalt, welcher in dem Ordner ist. Siehe Screenshot)

Savando und Cyperduck

Schritt 3 – WordPress einrichten

Super. Wir sind schon echt sehr weit gekommen. Ihr WordPress System ist nun auf den Server Installiert und sollte nun konfiguriert werden:

1. Loggen sie sich im Kundenbereich bei Savando ein und legen sie eine PHP Datenbank an:

1. Gehe zu Kundenbereich –> Verwaltung –> Pakete
2. Klicke unter den passenden Paket das Symbol für „MySQL“ aus
3. Wähle „Neue Datenbank erstellen“
4. Lass das Fenster geöffnet, damit du die Zugangsdaten übertragen kannst.

MySQL Savando

Bildschirmfoto 2014-05-21 um 13.23.36

2. Rufe nun deine Domain auf Savando im Browser auf und Klicke auf Erstelle die Konfigurationsdatei

Entweder kannst Du schon deine Domain nutzen. Oder wähle direkt den Server über die Savando Adresse an: Siehe Email von Savando Betreff: Ihre Zugangsdaten zu Ihrer Bestellung. Unter:  Wie greife ich auf meine Webseite zu? z.B. http://web637.s03.savando.de (Die Daten finden sie auch in ihren Kundenbereich unter www.savando.de –> Kundenbereich).

Meldung einer Umkonfigurierten Seite

3.  Übertrage die Zugangsdaten deiner MySQL Datenbank auf WordPress unter Deiner Domain:

MySQL Auf WordPress eintragen

Bildschirmfoto 2014-05-21 um 13.32.07

5. Erstelle einen WordPress Benutzer und melde Dich anschließend im Admin Bereich deiner Webseite an (z.B. www.deinewebseite.de/wp-admin)

Willkommen Benutzer Anlegen

 

6. Fertig. Du hast erfolgreich einen WordPress Blog gehostet

Der Adminbereich von WordPress

Der Adminbereich von WordPress

4.  Wie Geht es nun weiter?  

Es wäre nun Sinnvoll, wenn ihr mal zumindest eine WordPress Einführung im gedruckter Form überflogen habt. Auf Amazon findet man einige gute Literatur. Schaut aber vor dem Kauf auf die Bewertungen.

markiert , , , , , , , , , , , , , , ,

Alternative zu Vavideo.de – Für Mac OS mit Safari

Das Problem
Nachdem letztes Jahr die Mediathek App ihren „Dienst“ einstellen musste, sprang die Onlineplattform Vavideo in die Lücke und verhalf und treuen Beitragszahlern dazu, dass man die Videos der Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen Sender auf den eigenen Rechner herunterladen konnte. Leider muss hat derzeit Vavideo seinen Dienst einstellen müssen, da die Seite wegen der Verwendung von Vorschaubildern abgemahnt wurde. Bevor ich Euch eine Alternative vorstelle, bitte ich daher um eine Spende für den Betreiber der Seite

Auch wenn wir nicht wissen, ob Vavideo jemals wieder mit ihren Service der „Downloadlinkanzeige“ online gehen kann. Es wäre ein gutes Zeichen, dass wir als Netzgemeinde unser Geld zusammenlegen, um den finanziellen Schaden für den Betreiber der Seite gering zu halten.

Alternative – Link direkt aus dem Quelltext kopieren
Die Alternative welche langfristig funktionieren wird ist es, dass man selber  im Quelltext die Links zu den Videodateien aufruft. Die Mediatheken müssen neben Flashvideos eben auch „normale“ MP4 Dateien anbieten, da sonst viele Smartphones nicht  mobil auf die Inhalte zugreifen können.

Hier eine Anleitung, wie man über Mac OS mit Safari die Videolinks finden kann:

1. Öffne Safari

2. Gehe zu Einstellungen –> Erweitert –> Aktiviere „Menü für Entwickler in Menüleiste anzeigen“

Entwicklermenü Safari

3. Rufe die Mediatheks-Webseite auf welche dein Video im Web anzeigt.

4. Aktiviere nun unter Menü –> Entwickler –> „Seitenquelltext einblenden“

Seitenquelltext Safari

 

Quelltext Anzeige ARD Mediathek

5. Suche nun im Quelltextbereich nach dem Videolink z.B. mit Suchbegriff MP4 und kopiere ihn in die Zwischenablage (Tastaturkürzel „Befehlstaste-C) –> Solltest Du mehrere Links mit der Beispielendung MP4 angegeben sein, so handelt es sich meist um verschiedene Qualitäten in der Auflösung. Oft ist der letzte Link der, welcher die HD Auflösung hat.

Quelltext ARD Mediathek MP4 Datei

6. Öffne einen neuen Tab und füge den Link ein. Das Video wird jetzt als MP4 im Browser geöffnet.

MP4 direkt im Safari

7. Gehe mit den Mauszeiger über das Video –> Rechtsklick –> „Video laden unter…“ – Geschafft

Video aus ARD Mediathek herunterladen

markiert , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

HowTo: Synology NAS DS212j unter Mac OS Lion einrichten

Ich habe eine DiskStation DS212j von Synology. Hier möchte ich Euch schreiben, wie man sie erfolgreich unter Mac OS einrichtet. Achtung, alle Links sind auf die DS212j abgestimmt.

1. Öffnen des NAS Gehäuses und einsetzen der Festplatten. Es liegen Schrauben in kleinen Beuteln dem Lieferumfang bei.

2. Anstecken des Stromkabels und Anschluss des NAS an das Netzwerk.

3. Der Mac und das NAS sollten sich im selben Netzwerk befinden.

4. Installation des aktuellen Synology Assistenten. Download

5. Ausführen des Synology Assistenten. Er sucht im Netzwerk nach dem NAS

Der Synology Assistent hat meine NAS gefunden.

Der Synology Assistent hat meine NAS gefunden.

6. Download der aktuellen Firmware / OS für das NAS System. Bei Synology heißt das NAS Betriebssystem DSM. Man findet die aktuellen Builds auf der Downloadwebseite unter Firmware Patch. Download Ältere Versionen findet man ebenfalls unter „All Versions“

7. Im Synology Assistant sieht man nun sein NAS und den Status, ob er bereits installiert ist. Um DSM zu installieren klickt man auf  „Installieren“ und wählt die eben heruntergelassene DSM Version aus. Bei mir ist es die Version 2233 vom Juni 2012.

Auswahl des DSM OS.

Auswahl des DSM OS.

8. Die Serverdaten eingeben

 

 

9. Bestätigen der IP Einstellungen

10. Die Installation beginnt. Nun muss man etwas warten.

11. Nach etwa 7-10 Minuten wurde die Installation erfolgreich durchgeführt. Über die Web Oberfläche kann ich mich jetzt anmelden.

12. Anmeldung über die Weboberfläche. Das NAS wurde erfolgreich eingerichtet.

 

 

markiert , , , , , , , , , ,

Daten Retten & Wiederherstellen mit Mac OS Lion – Disk Drill Pro

Daten Retten mit Disk Drill Pro
Ich habe in letzter Zeit öfters mal das Problem gehabt, dass ich bereits gelöschte Daten von Datenträgern / Festplatten wiederherstellen wollte. Über einen Freund konnte ich mir meist helfen, der für Windows ein Norten Paket mit einem Rettungstool besitzt. Doch was macht man, wenn man unter Mac OS Arbeitet? Hier empfehle ich das Tool Disk Drill Pro.

Disk Drill Pro Icon

Was kann Disc Drill Pro
Es gibt eine Basic Version, welche allein Daten Scannen kann. Nur Disk Drill Pro kann man  gescannte Daten wiederherstellen (Recoverey).

  • Daten Schützen
  • Deutsche Sprache
  • S.M.A.R.T Monitoring
  • Backups von Partitionen als Virtuelles Disk Image (DMG)
  • Schnelles Scannen und Analysieren von folgenden Formatieruenen: HFS HFS+, FAT, NTFS (Geeignet für Windows und Mac Laufwerke)
  • Erstellen von Bootfähigen DVDs

Englisches Tutorial

Was kostet es?
Es kostet ca. 90 US Dollar. Zur Zeit kann man Disk Drill Pro im Stacksocial Bundle für nur 49 US Dollar (ca. 41 Euro) kaufen. Der Preis bezieht sich auf ein Software Paket für Mac os, welches neben Disk Drill noch Parallels Desktop 7 (Dieses Programm kostet alleine schon um die 50 Euro)  und SnagIt und viele andere Apps enthält:

Stack Social Bundle - Paketumfang

Auflistung der Programme
Würde man die Programm einzeln kaufen, dann würden man ein vielfaches zahlen. Im Bundle für nur 49 US Dollar (41 Euro).

  • Parallels Desktop 7 for Mac (Virtualisierung)
  • SnagIt (Screenshots, Screen Captures)
  • iGlasses 3 (Webcam Tool mit Fun Effects)
  • Elasty (Videobearbeitung)
  • Hands Off (Monitoring Tool zum Datenschutz (Netzwerkmonitor)
  • Clarity for Mac (Screen Capture)
  • Paint Supreme (Bildbearbeitung)
  • Disk Drill Pro (Datenwiederherstellung)
  • TextSoap
markiert , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Pro und Kontra Fitbit Ultra

Ich habe mir etwa vor 4 Wochen einen Fitbit Ultra Tracker gekauft. Er hat bei Amazon ca. 100 Euro gekostet und ich war echt gespannt, wie sich mein Leben so mit dem Tracker entwickeln wird. In der Tat, merke ich Veränderungen: So habe ich ca. 5 kg abgenommen, steige Treppen, vermeide Fahrstühle und habe ein Gefühl für die Kalorien einer Mahlzeit bekommen.

Das Konzept des Fitbits

Hier kommt nun mein Zwischenfazit, welches ich in Form eine Pro-Kontra Liste erstellen möchte:

Pro

  1. Der Fitbit ist klein und sieht echt schlicht, aber hochwertig aus.
  2. Der FitBit ist selber ein Art Klammer, womit er sich selbst an Kleidungsstücke fest macht, weiterhin gibt es für dickeren Stoff noch einen Halteclip. bei beiden Versionen brauch man sich keine Gedanken um den Halt machen. Selbst bei bewegungsreichen Aktivitäten brauch man keine Angst haben, dass man ihn verliert.
  3. Der Fitbit ist verspielt: man sieht über eine kleine wachsende oder stagnierende Blume, ob man aktiv war oder nicht. Man bekommt kleine eMails, mit kleinen Fitnessmedaillen: So zeigt es an, wenn man den Eifelturm erklommen hat oder andere große Gebäude, Türme… Er macht Spaß und motiviert einen, sich mehr zu bewegen.
  4. Der FitBit lässt sich Kabellos mit dem Rechner synchronisieren
  5. Die Funktion des Schrittzählers ist ausgereift. Der ist in der Tat sehr genau.
  6. Der FitBit kann nicht nur Schritte, sondern kann auch gestiegene Stockwerke erfassen und kann auch als Schlaf Tracker am Handgelenk benutzt werden
  7. FitBit bietet ein großartiges Online Portal mit guten Analysetools der Aktivitäten, der Gewichtsverlaufs.
  8. Passend zum Onlineportal gibt es eine Smartphone App für Android und iPhone OS.
  9. Zu FitBit gibt es eine Lebensmitteldatenbank, mit den man seine zu sich genommenen Speisen tracken kann. Dadurch hat man seine Kalorien immer im Blick und kann sich auf sein Gewichtsplan konzentrieren. Am Ende des Tages sieht man immer, ob man sein Zeitplan einhält, oder nicht. Hohe Transparenz, welche echt motivieren kann, mal auf ein Bier zu verzichten.
  10. FitBit ist direkt: Man kann sofort nach jeder Synchronisation sehen, wie es um seinen Körper steht. Diese ist wie das Cockpit für seinen eigenen Körper.

Kontra 

  1. Es gibt zur Zeit keine Deutsche Lebensmitteldatenbank: Meiner Meinung nach wollten die Investoren, einfach nur sehen, dass das Gerät seit Mai auch in Europa zu haben ist. Es besteht einfach ein Markt für solch ein Gerät, da es keine Konkurrenz gibt.Hier würde ich mir dringend wünschen, dass es nicht nur eine Deutsche Verpackung gibt, sondern eine angepasste deutsche Lebensmitteldatenbank.
  2. Der Start der Lebensmitteldatenbank wurde schon zweimal verschoben. Zur Zeit (Juni 2012) liest man in den Foren bzw. auf der FB Seite von September 2012.
  3. Jeder schläft anders: Das Armband für das Fitbit ist eine bequeme Lösung. Jedoch ist die Bewegung im Schlaf nicht unbedingt ein Indikator, ob man einen guten oder schlechten schlaf hatte.
  4. Jeder Verbrennt anders die Kalorien. Natürlich kann man von den Schritten und die Schrittdichte pro Minute auf die Kalorien schließen. Jedoch wäre es wichtiger, dass man zusätzlich noch die Herzfrequenz tracken kann.
  5. Für 100 Euro könnte man mehr erwarten: Wieso unterscheidet sich der Schrittzähler nur bezüglich seiner Sync Funktion und Online Plattform von seinen Mitbewerbern? Wieso wurde nicht direkt ein GPS Chip mit eingebaut, welcher die Distanz trackt.
  6. Der Tracker ist nicht Wasserdicht, daher nicht für Sportarten im und am Wasser geeignet. Schweiß ist allerdings kein Problem für das kleine Gerät.
  7. Das Tranken der Stockwerke ist nicht fehlerfrei. hier werden des öfteren mal ein paar Stockwerke ausgelassen (als DHL Mitarbeiter habe ich das bei meiner Tour öfters beobachten können)
  8. Der Tracker kann nicht von unterwegs direkt über das Smartphone gesynct werden. Es bedarf immer dem Programm für Mac OS oder Windows, dem Verbindungskabel und einer Internetverbindung.
  9. Menn ich eine Strecke mit dem Auto oder Fahrradfahrer, dann muss ich dies über die Smartphone App eingeben. Wieso hat der Fitbit nicht zwei Schalter mehr, wo ich zwei zugewiesene Aktivitäten ähnlich wie beim Schlafen, starten und stoppen kann?
  10. Von der Online Plattform Fitbit gibt es irgendwie keine API, wo man externe Dienste einbinden kann. Ich wünschte mir, dass zum Beispiel Nike+ oder Runkeeper (GPS Tracker für das Laufen) mit Fitbit sprechen. Fitbit kann die Daten nur ausgeben, aber man kann nichts externen einspeisen.
  11. Durch die LED Anzeige (Anzeige von: Schritten, Entfernung, Stockwerken, Kalorien, Uhrzeit und die Blume)  am Gerät kann man sein Aktivitätsstatus auch direkt von Unterwegs auswerten.
  12. Die Software für den Mac ist irgendwie rudimentär. Sie funktioniert und er synct seid einem Monat mit nur einen Aussetzer, jedoch muss man für das Firmware Update über das Terminal ausführen. Das ist irgendwie wie zu MS Dos Zeiten.
  13. Die Batterie hält nur 4-5 Tage. Das ist meiner Meinung nach zu wenig. Die Konkurenz wie das das Jawbone Up schafft da 10 Stunden.
  14. Die iphone App ist noch nicht so richtig ausgereift. es kommt öfters zu Sync Konflikten zwischen der App und der Onlineplattform

Mein Fazit nach 30 Tagen mit dem FitBit

Nachdem vor etwa 30 Tagen mein Fitbit von Amazon gekommen ist war ich echt gespannt. Ich habe mir extra länger Zeit genommen, um das Gerät zu testen. Das Ergebnis ist, dass ich den Kauf nur empfehlen kann. Ich als weniger Sport begeisterte Person wurde echt zum kleinen Sportler. Das hat selbst meine Freundin in unseren ganzen Beziehungsjahren noch nicht geschafft.

Auch wenn es noch so manchen Bug gibt, wird sich dies sicher in der kommenden Zeit erledigen. Wer etwas Englisch kann, wird das große Funktionspaket mit der Lebensmitteldatenbank voll ausnutzen können. Durch das Aktivitäts und Nahrungsmittel Monitoring wird man steht positiv motiviert, sich mehr zu bewegen und bewusster zu essen. Persönlich habe ich bereits 5 Kilogramm mit meinem Fitbit abgenommen. Also Kaufen.

markiert , , , , , , , , , , , , , , ,

Neuinstallation von Mac OS Snow Leopard ohne Datenverlust

Problemstellung:
Mac OS bietet zwar über Time Machine ein Migrationsassistenten an, der aber nur die Nutzerdaten, Einstellungen und Programme auf ein frisches System überträgt. Jedoch bleiben dabei die Treiber auf der Strecke. Daher möchte ich diesen Weg der Neuinstallation anbieten.

Hinweise zur Neuinstallation:
Mit dieser Installation werden alle Benutzerdaten, Programme, Einstellungen UND die Treiber übernommen.

Vorraussetzungen:
Externe Festplatte mit einer freien Partition, die mindestens so groß sein muss, wie die interne HD des Macs.

Hier die Anleitung:

  1. Deaktiviere bei Bedarf deine Lizenzen auf den Mac (z.B. iTunes Account Deaktivieren)
  2. Erstelle ein bootfähiges Festplatten Klon auf der externen HD – (Festplatte mit Hilfe von SuperDuper oder CarbonCopyCloner spiegeln)
  3. Teste ob die Interne HD erfolgreich geklont worden ist, indem Du von der externen HD bootest (Externer Boot: Festplatte an Mac anschließen und beim Neustart die alt-Taste gedrückt halten, dannach die exterene HD als Startvolume auswählen)
  4. Vom extern gebooteten System kannst Du nun mit den Festplatten Dienstprogramm die interne HD Deines Macs löschen. Damit besitzt dein Mac dann eine jungfräuliche Festplatte ohne jegliche Daten.
  5. Starte nun dein Mac von der SnowLeopard DVD (Externe Boot, siehe oben).
  6. Führe die Neuinstallation aus.
  7. Nachdem das neue OS auf deinen Mac Installiert wurde, kommt direkt vor den ersten vollständigen bootvorgang ein Pop-Up-Fenster, wo Du auswählen kannst, ob Daten importiert werden sollen. Deine externe HD mit den Festplattenclon sollte mit den Mac verbunden sein. Wähle die Option „Daten von einer mit den Mac verbunden Volume importieren“ (Sinngemäß)
  8. Setze am besten alle Häckchen, damit auch alles importiert werden kann. (Bei mir haben 80 GB Datenimport etwa 30-35 Minuten gedauert.)
  9. Nun ist alles soweit geschafft: Du hast Deine alten Daten, Treiber, Programme… auf ein neues frischen Mac OS übertragen.
  10. Mache über die Software-Aktualisierung ein System Update.

Erfahrungsbericht:
Zur Zeit ist genau alles das eingetreten, was ich durch die Installation bezwecken wollte. Eine Neuinstallation ohne manuelles herumschieben von Daten.  Sowohl die Netzwerkdaten und Passwörter stimmen, als auch die Mailaccounts und natürlich die Treiber. Alles sauber gelaufen.

markiert , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Mit MacHeist.com zum Softwareschnäppchen

Die Welt rund um das Betriebsystem von Apple ist ja schon immer dafür bekannt, dass sie besonders kreativ und anders ist (Think Different). Sehr Kreativ ist auch die aktuelle Kampagne von MacHeist.com, die das macHeist 3 Software Bundle an den Mann bringen möchte. Das Paket umfasst zur Zeit 8 Shareware Programme, welche insgesamt einen Wert von über 500 Dollar haben. Dieses Paket gibt es nun zum Kampfpreis von 39 Us Dollar.

Wie funktioniert das ganze:
Dieser niedrige Preis kommt einzig und allein durch die große Masse an Käufern zustande. Dadurch lohnt es sich aufgrund der hohen Verkaufszahlen mit den Preisen in den Keller zu gehen. Ein gemeinnützer Zweck wird ebenfalls dadurch erreicht, denn 25% des gesamten Geldes kommt in Form von Spenden diversen Wohltätigkeitsorganisationen zu gute.

Doch nicht nur der kleine Preis lockt den Appleuser, sondern auch der Fakt, dass mit Zunahme der Verkäuften Packete noch weitere Sharewaregaben zum Bundle hinzugefügt werden. Somit erweitert sich die Anzahl der Programme und der Sparfaktor steigt im stark an, da gerade hochwertige Programme durch das erreichen von so hohen Verkaufszahlen freigeschaltet werden.

Meine Meinung:
Ich werde wohl ebenfalls zuschlagen. Weiterhin möchte ich Euch ein Diagramm geben, wie sich die Verkaufszahlen vn Tag zu Tag steigern. Die Aktion läuft noch 13 Tage und es wir sicherlich wieder mal ein neues Paket geben: In diesen Fall dann dann MacHeist 4 Bunle.

Die Zahlen:

25.03.2009 14:45 – Insgesamt 7200 Verkäufe (Gesamtsumme: 280800 US Dollar)
25.03.2009 15:30 – Insgesamt 8350 Verkäufe     (Gesamtsumme: 325650 US Dollar)
25.03.2009 21:45 – Insgesamt 13608 Verkäufe   (Gesamtsumme: 530712 US Dollar)
26.03.2009 15:00 – Insgesamt 19803 Verkäufe   (Gesamtsumme: 772317 US Dollar)
27.03.2009 07:00 – Insgesamt 24200 Verkäufe   (Gesamtsumme: 943878 US Dollar)
31.03.2009 21:45 – Insgesamt 29815 Verkäufe (Gesamtsumme: 11627856 US Dollar)

06.04.2009 09:15 – Insgesamt 48661 Verkäufe (Gesamtsumme: 1897779 US Dollar)
06.04.2009 14:15 – Insgesamt 51215 Verkäufe

In eigener Sache:
Solltet ihr interesse am Produkt haben, dann nutzt bitte folgenden Referrrer Link: http://www.macheist.com/bundle/u/309773/ Durch die Benutzung des Link erhalte ich eventuell noch mal eine Extra Gabe Shareware von MacHeist.

bild-51

markiert , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

MacBook + Kapazitiver Touchscreen = ModBook Pro

Die Firma Axiotron hat sich eine Marklücke gesucht, wo sie dem Wunsch nach einem Tablet PC mit Mac OS erfüllt. Auf der Basis eines originalen Apple MacBook oder MacBook Pro baut die Firma ein Tablet MacBook – genannt ModBook (mod; engl.kurzform modification = Modifziert). Bis heute hat die Firma normale Touchscreens benutzt, welche mit einen Stylus bedient werden mussten. Durch eine weiterentwicklung des Mods werden nun Kapazitive Touchscreens verbaut. Somit kann man die Screens mit den Finger oder mit einen Stylus bedienen, der aber Kapazitiv arbeiten muss.

Das Modbook Pro bekommt man für gute 5000 US Dollar. Wer „sparen“ möchte, kann sein MacBook Pro für um die 3000 US Doller umbauen lassen oder das ModBook für 2200 US Dollar kaufen .

Ein Video soll Euch mal den Umbau eines MacBooks auf ein Modbook verdeutlichen.

markiert , , , , , , , , , , ,