Web.de Club Kündigen & sich wehren

Mich hat es erwischt: Web.de Mitgliedschaft
Ich habe wohl im Februar 2014 auf Web.de unbeabsichtigt statt: „Weiter zum Postfach“ den Button „Ja, Testmitgliedschaft machen“ geklickt. Sicherlich war es einer der Tage, wo ich besonders schnell zu meinen eMails wollte… gemerkt habe ich es im Juli, im September 2014 bekam ich folgende Mahnungen via eMail zugestellt.

Web.de Clubmitgliedschaft Rechnung

Web.de Clubmitgliedschaft Rechnung

Web.de Clubmitgliedschaft Mahnungsintervall

Web.de Clubmitgliedschaft Mahnungsintervall

Da ich sicher nicht der einzige bin, welcher sich mit dieser Angelegenheit herum schlagen muss, möchte ich darüber berichten, wie ich am elegantesten aus der Mitgliedschaft herauskomme.

Wenn ich mich mit meinem Konto einlogge erhalte ich folgenden Screenshot

Postfach bestehen noch offene Forderungen.

Postfach bestehen noch offene Forderungen.

Schritt 1 – Sichten der AGBs
Web.de schreibt folgendes über die Laufzeit und Kündigung der Club-Mitgliedschaft.

Bildschirmfoto 2014-09-22 um 20.30.39

 

Schritt 2 – Kündigung mit Hilfe von Verbraucherschutz.de
Ich habe mich im Internets umgeschaut und bin auf folgenden Beitrag von einem Verbraucherschutz Forum gelangt:
Kündigen Sie Ihre ungewollte Club Mitgliedschaft bei web.de mit Hilfe dieser Gesetzestexte

Ich werde mich also dort im Forum anmelden und den „Musterbrief“ sichten und an Web.de senden: Diesen kann man auch auf der Seite der NRW Verbraucherschutz zentral finden: Link zum Musterbrief

Diesen Brief habe ich entsprechend angepasst und am 22.09.2014 an folgende Fax Nummer vom Web.de Club Rechnungs-Managment gesandt. 07219608040

Schritt 3 – Antwort von WEB.DE

Das 1und1 Service Team hat mir geantwortet. Jetzt überlege ich, wie ich weiter vorgehe:

Sehr geehrter Herr Schreiter,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Sie machen uns darauf aufmerksam, dass Ihnen keine Informationen zu Ihrem Vertragsabschluss vorliegen. Gerne informieren wir Sie ausführlich.

Der WEB.DE Club-Vertrag mit der Vertragsnummer 479***** wurde online am 21.02.2014 über Ihr WEB.DE Postfach abo-sz@web.de abgeschlossen. Der Abschluss des Vertrages war nur nach vorheriger Eingabe des Nutzernamens und des Passwortes möglich.

Während der Bestellung haben Sie sich mit den dazugehörigen Nutzungsbedingungen einverstanden erklärt. Des Weiteren haben wir in den Detailinformationen des Angebotes auf die Kosten und Vertragsverlängerung hingewiesen. Der Vertrag kann nur durch die Betätigung der Schaltfläche „Kaufen“ abgeschlossen werden. Das erfolgreiche Freischalten der Leistung wird automatisch per E-Mail an das WEB.DE Postfach bestätigt. In dieser Bestellbestätigung informierten wir ebenso über die jeweiligen Widerrufs- und Kündigungsbedingungen. Die Bestellbestätigung sendeten wir Ihnen am 21.02.2014.

Die erste Laufzeit für den WEB.DE Club-Vertrag beträgt 5 Monate. Danach verlängert sich dieser um weitere 12 Monate, wenn Sie nicht innerhalb der Probe-Monate schriftlich oder telefonisch kündigen. Der Club-Beitrag für 12 Monate beträgt 60,- EUR bei einer monatlichen Zahlungsweise von 5,- EUR. Die erhobene Gebühr richtet sich nicht nach der Intensität der Nutzung. Der Betrag ist eine Grundgebühr für die Leistung, die WEB.DE bis zum Ende der Vertragslaufzeit zur Verfügung stellt.

Die Kostenfolge bei nicht rechtzeitig erfolgter Kündigung geht bereits aus dem Angebot, den akzeptierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie der Bestellbestätigung eindeutig hervor. Somit ist ein Irrtum über die abgegebene Willenserklärung ausgeschlossen. Den Vorwurf der arglistigen Täuschung weisen wir daher zurück. Unsere Forderung ist berechtigt und wir bitten Sie, den Betrag zu überweisen.

Die Kündigung Ihres WEB.DE Club-Vertrages mit der Vertragsnummer 479***** haben wir zum nächstmöglichen Endtermin, dem 20.07.2015 eingetragen.

Gerne möchten wir die Situation mit Ihnen persönlich besprechen und gemeinsam eine Lösung finden. Sie erreichen unseren Kundenservice unter der Telefonnummer 0721 960 99 97 (Festnetztarif) von Montag bis Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 18:00 Uhr.

Wir freuen uns auf das persönliche Gespräch und danken Ihnen für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Margarete ****

Schritt 4 – Mein Ende – Nicht Ehrenhaft, Schwanz eingezogen

Ich habe dann am Ende die Hotline angerufen und gefragt, wie sie es nachweisen können. Ich wusste, eine Diskussion mit den Mitarbeitern an der Hotline ist zwecklos, da das Problem extern in der Firmenpolitik von Web.de liegt. Also fragte dich direkt, welche andere Lösung es gibt? Darauf hat mir der Mitarbeiter mir folgenden Deal angeboten: Ausnahmsweise muss ich nicht 12 Monate Club Mitglied sein, sondern werde direkt gekündigt. Web.de hat es so formuliert:

Sehr geehrter Herr XXXX,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Auch nach nochmaliger Prüfung der Vertragsunterlagen konnten wir keinen Anspruch auf eine vorzeitige Vertragsbeendigung feststellen.

Dennoch haben wir soeben aus Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht die Kündigung Ihres WEB.DE Club Vertrages zum 20.10.2014 00:00:00 vorgenommen.

Schade, dass wir Sie diesmal nicht von unseren Leistungen überzeugen konnten. Wir würden uns aber freuen, Sie schon bald wieder als zufriedenen Kunden begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

 

Im Gegenzug musste ich jedoch die summierten Rechnungsbeträge OHNE die Mahngebühren zahlen. Web.de hat also dadurch doch an mir verdient. Natürlich habe ich den Schwanz eingezogen, aber ich war beruflich gerade stark eingespannt, dass ich mir hier keinen Stress machen wollte. Weiterhin hätte ich sicher auch noch einmal 1-2h Arbeitszeit in den Fall stecken müssen, sodass ich den „Freikauf“, sei er begründet oder völlig unnötig, in der Höhe von 20 Euro schweren Herzens investiert habe. Eventuelle

Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihren Anruf. Wie vereinbart erhalten Sie unsere telefonische Absprache noch einmal in schriftlicher Form.

Die Kündigung Ihrer WEB.DE Club-Mitgliedschaft werden wir aus Kulanz zum 20.10.2014 ausführen. Selbstverständlich bleibt Ihre kostenfreie E-Mail-Adresse auch weiterhin bestehen. Bitte beachten Sie, dass die Vorteile der WEB.DE Club-Mitgliedschaft nach Vertragsende nicht mehr verfügbar sind. Alle Informationen rund um die WEB.DE Club-Mitgliedschaft finden Sie unter folgendem Link: https://shop.web.de/webde/club/layer/

Bitte überweisen Sie 20,- EUR unter Angabe der Vertragsnummer als Verwendungszweck auf folgendes Konto:

Zahlungsempfänger: 1&1 Mail & Media GmbH
Geldinstitut: Commerzbank AG München
IBAN: DE76 7008 0000 0881 6797 02

Verwendungszweck: Vertragsnummer XXXX

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Anliegen zu Ihrer Zufriedenheit bearbeitet haben.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang XXXXXXX
Ihr WEB.DE Kundenservice

markiert , , , , , , , , ,

Ein Gedanke zu „Web.de Club Kündigen & sich wehren

  1. dieter sagt:

    Ich hatte die gleiche Situation. Ich habe es an einen Anwalt gegeben, nach dem zweitern Schreiben hat web.de die Forderung fallenlassen. Also keinesfalls zahlen!

    Wäre das Thema nicht mit dem letzten Schritt erledigt gewesen, hätte ich es auf ein Verfahren ankommen lassen und eine Anzeige wegen Betrug erstattet, parallel hätte ich mich darum bemüht, den Fall öffentlich zu machen. So habe ich es bisher auf sich beruhen lassen.

    Es ist ziemlich widerlich, was die Firma da anstellt. In der Regel werden solche Firmen früher oder später durch abwandernde Kunden bestraft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.