Wie erkennt man echte UGG Boots?

Wie kommt es zu solch einen Artikel?
Heute geht es mal etwas in Richtung Mode: Ich möchte Euch ein paar Hinweise geben, woran man die Originalen UGG Boots vom australischen Kontinent erkennt. Die Schuhe sind mit ca. 150-300 Euro sehr hochpreisig und der Verkauf von Fälschungen lohnt sich bei diesen Konsumgut.

Persönlich wollte ich die Schuhe einfach mal in echt sehen und in den Händen halten. Ich war einfach hin und her gerissen, ob meiner Liebsten der Schuh steht, oder nicht. Letztendlich haben wir uns dafür entschieden, dass die Schuhe dann nicht das Geld wert waren und sie gingen zurück zum Versender (Otto Versand, 229 Euro das Paar: Model Bailey Button). Dennoch möchte ich aber einen kurzen Post über die Überprüfung der Echtheit machen.

Welche Details sprechen für die Echtheit?

  • Ugg Boots bestehen aus Lammfell. Die Lederseite des Fells zeigt nach Außen, und die Fellseite nach innen: Es muss ein Material sein, was gleichzeitig die Innen- und Außenseite ist. Sobald zwischen Innen und Außen eine Klebestelle ist, oder verschiedene Materialien bzw. Schichten zu sehen sind, stimmt etwas nicht. (Originale haben kein Doppeltes Futter)
  • UGGs sind aus echten Leder und Lammfell und das fühlt man auch: Solltet ihr Euch unsicher sein, so riecht einfach mal dran: Die Schuhe dürften nach Leder bzw. Lammfell riechen und nicht nach Synthetik riechen bzw. intensiven chemischen Geruch (Klebstoff)
  • Schneidet ihr vorsichtig ein paar Fellhaare ab und verbrennt diese mit dem Feuerzeug:so müsste es nach verbrannten Haaren riechen. Weiterhin würde Kunstfell eher wie Kunststoff verbrennen und „Fäden“ ziehen. Ihr merkt auch, ob es sich um Lammfell handelt, wenn euch der Schuh im Winter wärmt und im Sommer kühlt.
  • Die Schuhe haben eine Siegel, welches bei 90° drehungen die Farbe wechseln: Was weiß war, wird schwarz und umgekehrt. Das Siegel würde auf der Verpackung sein, und auch in einen der beiden Stiefel eingenäht sein.
  • Bei Originalen Uggs bekommt man ein Zertifikat geliefert, welche noch einmal die Siegel erklärt und auf etwas hochwertigeren Papier besteht.
  • Die Sohle der UGGs ist immer naturfarben, also hell und etwas gelb-weislich (Hellbeige). Da Fell am Schaft ist natürlich in der jeweiligen Farbe gefärbt.
  • Originale Schuhe werden nur im Originalkarton verkauft, keine Taschen, Stofftaschen oder Leinenbeutel.
  • Klingt komisch, ist aber so: Uggs werden mit „Made in China“ hergestellt. Wenn ihr einen Ugg Stiefel habt, wo tatsächlich Made in Australia oder Zealand drauf steht, dann ist es eine Fälschung
  • Die Farbe der Nähte und des Oberleders sind Identisch.
  • Das Fell von Originalen Uggs ist Weich und niemals Kratzig.

FAZIT
Wenn ihr auf der Sicheren Seite sein wollt, dann kauft direkt bei offiziellen Händlern oder verlangt bei ebay immer nach dem Originalkarton und Kassenbeleg. Fallt nicht auf Internetshops rein: Ungetragene, und damit meine ich Neue, UGGs für 50-100 Euro gibt es nicht!! Ein zu niedriger Preis ist ein Indiz für eine Fälschung. Weiterhin Rate ich stark davon ab, UGGs im Ausland zu bestellen, da hier die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass die Stiefel im Zoll hängen bleiben und direkt vernichtet werden. Ihr bleibt dann auf den Kosten sitzen und womöglich habt ihr noch eine Anzeige am Hals.

UGGs bei Amazon kaufen – Das musst Du beachten
Amazon arbeitet einmal als Plattform, aber auch selber als Versender. Hier findest Du die UGG Angebot von Amazon. Beachte aber: Kaufe nur bei großen Händlern, welche viele Bewertungen haben und schon einen Namen haben. Bei unseriösen Drittanbietern kann man schnell selbst bei Amazon Bestellungen auf die Nase fallen.  Am besten du kaufst direkt dort, wo Amazon direkt als via „Prime“ den Versand übernimmt. Dadurch gehst du auf Nummer sicher und kannst die Stiefel direkt auch wieder zurücksenden. Hier der Link zu den Prime Angeboten.

Fotos

DSC_8613DSC_8615 DSC_8616 DSC_8617DSC_8619DSC_8622DSC_8624 DSC_8625 DSC_8626 DSC_8627 DSC_8628 DSC_8629 DSC_8630 DSC_8631 DSC_8632 DSC_8633 DSC_8634 DSC_8635 DSC_8636 DSC_8637 DSC_8638 DSC_8639 DSC_8640 DSC_8641 DSC_8642 DSC_8643 DSC_8644 DSC_8645 DSC_8646 DSC_8647 DSC_8648 DSC_8649 DSC_8650 DSC_8651 DSC_8652 DSC_8653 DSC_8654 DSC_8655 DSC_8656 DSC_8657 DSC_8658 DSC_8659 DSC_8660 DSC_8661 DSC_8662 DSC_8663 DSC_8664 DSC_8665 DSC_8666

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.