Kategorie-Archiv: Allgemeines

Neues Projekt: Defektes MacBook neu beleben

Am Wochenende hat ein Freund von mir in einem Onlinemarktplatz der lokalen Tageszeitung eine Anzeige gefunden, in der jemand ein defektes MacBook mit 2 GHz verauft. Bis auf den Displaybruch ist das MacBook super in Schuss gewesen. Schnell habe ich den Preis überschlagen und gesagt: Für 290 Euro wäre das MacBook ein wahres Schnäppchen.

In kommenden Beiträgen werde ich über die Reperatur des MacBooks berichten.

Mein Ziel:

Reperatur des MacBooks. In Zukunft möchte ich mein jetziges MacBook (2,0 GHz Core Duo, 1. Generation, early 2006) verkaufen und das instandgesetzte MacBook (2,16 Core 2 Duo, 2. Generation, late 2006) nutzen. Das neue Gerät hat einen erheblichen Vorteil: Ein maximaler Arbeitsspeicher von 3 GB statt wie bisheit 2 GB beim Core Duo MacBook.

Technische Daten des defekten Books:

Merkmal Defektes MacBook
Prozessor 2,16 GHz Core 2 Duo
Generation 2. Generation (Late 2006)
Modell A1181 od. MB062D/A
Produktionsdatum Juli 2007
Festplatte 120 GB S-ATA
Arbeitsspeicher 1 GB (2 x 512 MB Dualchannel)
Optischer Zustand Perfekt, Top Gepflegt
Technischer Zustand MacBook ist lauffähig, das Display ist aber gesprungen

Zeitpreis des MacBooks:

bild-18

Kalkulation der Reperatur:

Artikel Geldsumme
Defektes MacBook -280 Euro
MacBook Geräteteile mit Display -287 Euro
Neuer LCD Amazon.co.uk -96,56 Euro
Gebrauchter Screen eBay.com -73,46 Euro
Zollgebühren eBay.com -14,00 Euro
4 GB RAM Speicher -37 Euro
Verkauf 1 GB Speicher +1,5 Euro
Verkauf Neuer LCD +105 Euro
Verkauf Neuer Altes MacBook +527,40 Euro
GESAMTSUMME -154,12 Euro

Hinweis: Von den Geräteteilen werden noch Dinge bei eBay verkauft. Daher wird sich die Gesamtsumme noch verringern.

markiert , , , , , , , ,

Allumfassende Reiseplanung mit verkehrsmittelvergleich.de

Wenn man eine Reise vorbereitet, dann kennt man sicherlich das lästige Preisvergleichen. Man checkt die Reisemöglichkeiten mit dem Flugzeug, privaten PKW, Fernbus, Taxi, der Bahn, Mietwagen, Mitfahrgelegenheit und Mitfahrzentrale. Diese Schritte kann man sich nun mit dem Projekt www.verkehrsmittelvergleich.de sparen: Gebt einfach Euren Reisestart, Reiseziel und Reisedatum ein und schon sucht Euch VerkehrsmittelVergleich die besten Verbindungen.

Funktionsumfang des Projekts: Dabei kann man dann noch die Suche verfeinern, ob man den Schwerpunkt der Reise auf die Höhe des Preises legen möchte, oder lieber schneller Verreisen möchte.Weiterhin kann man auch Verkehrsmittel ausschließen. Ein Routenplaner sowie ein Rechner für Benzinkosten ist ebenfalls auf der Homepage integriert. Die Gesamtsumme und die Reisezeit  werden erfasst und die Alternativen miteinander verglichen. Insgesamt ein sehr abgerundetes Web 2.0 Tool.

Fazit: Also eine sehr vielversprechende Homepage, wo man selber noch viele Tipps zur Weiterentwicklung an die Entwickler weiter geben kann. So stelle ich mir der Web 2.0 vor. Alles in der Entwicklung zum Wohle des Nutzers.

bild-8

markiert , , , , , , , , , , , , , , , ,